Zustandsdiagramm gesättigter Wasserdampf

...komplette Frage anzeigen Aufgabenstellung - (Technik, Chemie, Mechanik) meine Lösung - (Technik, Chemie, Mechanik) Musterlösung - (Technik, Chemie, Mechanik)

2 Antworten

In der Musterlösung sind A, B und 2 in Ordnung und berechenbar.

Die Aufgabenstellung lässt scheinbar ohne einen Massenstrom des Arbeitsmediums keine weitere Berechnung zu. Daher kann 3 richtig sind, muss es aber nicht nicht. Ebenso kann 4 zufällig richtig sein, muss aber nicht. Es fehlen Eigenschaften, z. B. der Druck nach der Drossel.

Liest man jedoch, dass am Ende Sattdampf mit einer Temperatur von 100°C herauskommen soll, kann man den zuerst in das T-S-Diagram eintragen und eine Isenthalpe verfolgen, bis man auf der Nassdampfgrenze ist, das ist Punkt 3. Dann kann man sogar Q23 ausrechnen, nämlich die Differenz der Enthalpien von 2 und 3.

@Comment0815

Dass die Temperatur von 3 nach 4 sinkt, ist korrekt, da eine Expansion stattfindet und der Zustand adiabat, jedoch nicht isotherm ist.

Oh. Ich hab die Beschreibung für 3,4 mit der des Arbeitsmediums im Wärmetauscher "die Temperatur bleibt dabei [...] konstant" verwechselt.

Gute Beschreibung. Zu einer Berechnung reichen die Angaben im Aufgabentext aber wirklich nicht aus. Da fehlen ja z.B. sämtliche Fluideigenschaften; ein Massenstrom des Kühlmittels ist auch nicht angegeben...

0

Die Musterlösung muss falsch sein. Also A, B, 2 und 3 finde ich auch noch. Aber warum nimmt die Temperatur bei einer isothermen Zustandsänderung 34 ab?!

Wenn du Details zur Lösung brauchst sag Bescheid; ich will aber keinen Roman schreiben, wenn du die Frage schon selbst geklärt hast...

Was möchtest Du wissen?