Zustand von Erde im Wasser und Luft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  • Wenn du nasse Erde durch Luft hindurch betrachtest, dann glänzt sie meist etwas. Zwischen Luft und Wasserschicht gibt es Lichtbrechung, zudem eine Verdunkelung, was wir aus unserer Erfahrung optisch als nass wahrnehmen.

  • Wenn man's unter Wasser betrachtet (ich nehme an du meinst von blossem Auge, soweit erkennbar), gibt es keinen solchen Phasenübergang von Luft auf Wasser. Also genau wie trockene Erde an Luft wird sie "direkt" betrachtet und sieht deshalb wohl auch gleich aus wie trocken an Luft.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
User9v 16.07.2017, 08:57

Und wieso ist das so?

0
atoemlein 16.07.2017, 13:55
@User9v

Wieso ist was wie?

  • Das eine sind die physikalischen Effekte. Lichtreflexion und Lichtbrechung dürften dir bekannt sein: Bei jeder Stoffgrenze (z.B. Luft zu Wasser, Luft zu Glas, Wasser zu Glas usw.) ändert das LIcht seine Richtung, wenn es schief darauf trifft. Oder es wird teilweise oder ganz reflektiert.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Brechung\_(Physik)

    "Wieso sieht man einen Wassertropfen, Wasser ist ja durchsichtig?"
    Eben, wegen der Lichtbrechung: Alles, was hinter dem Wasser ist, erscheint anders, verzogen, glänzt ein bisschen, weil ein Teil des Lichts auch reflektiert wird.
  • Das andere sind die Erfahrungen unseres Gehirns, die uns sagen, wie etwas "aussieht", das nass ist (wenn man es an Luft betrachtet).


0

wasser sieht auch immer von außen betrachtet trocken aus, aber wenn man einen eimer voll über den kopf bekommt, merkt man, dass wasser nass ist und alles, was mit ihm in berührung kommt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
User9v 14.07.2017, 17:37

Das hat nicht meine Frage beantwortet.

0

Was möchtest Du wissen?