Zustand nach Spondylose - 0p

1 Antwort

1. Mitglied in einem Sozialversicherungsverband werden. Geringe Kosten, kompetente und große Unterstützung. Aber bitte vorher per Mail anfragen ob sie Deinen Fall auch begleiten können und wollen. 

2. Nächste Gruppe der Narcotics Anonymous finden. Ich kenne keinen Arzt der sich so gut mit Opioiden auskennt. Nimm bitte telefonischen Kontakt auf bevor Du zu einer solchen Gruppe gehst. 

3. Recherchiere nach einer Schmerzklinik. Nimm Kontakt auf. 

4. Ich habe keine Ahnung ob sich das Erleben in Deiner orthopädischen Praxis heute mit geltendem Recht deckt. Aber glaube mir dass ich es nicht glaube. Also nutze 1. um diese Frage zu klären. 

Du solltest keine Schmerzen mehr haben wenn diese Maßnahme ordentlich durchgeführt wurde. Es sei denn Dein Beruf ist für Dich nicht mehr praktikabel / zumutbar. Das ist dann eine Frage die über kurz oder lang bei der Rentenversicherung landet. Du kannst jetzt schon wenn Du dazu Zeit und Kraft hast dort nach möglichen Hilfen / Unterstützungen fragen. 

Ich wünsche Dir kompetente Fachmenschen zur Seite.

Mein Skoliose Korsett?

Was passiert wenn man als Skoliose Kind sein Korsett ungefähr seit 5 Monaten es nicht regelmäßig trägt und auch nicht zur krankengymnastik geht? (Bei mir ist der Fall so) Vielleicht wenn es weiter hilft ich bin 15 Jahre und 1,57m groß.

...zur Frage

Kann Spondylose bei Hunden tötlich sein?

Ich habe eine 9 jährige ziemlich große Müschlings Hündin die jetzt Spondylose hat und da wollte ich wissen ob das für den Hund tötlich sein kann da sie mir sehr viel bedeutet und ich sie nicht verlieren will.

Danke schon mal für die hilfe

...zur Frage

Wie heilt ein Bandscheibenvorfall in der HWS von selbst?

Hallo, bei mir wurde - nach etlichen Fehldiagnosen und Wahnsinnsschmerzen in rechter Schulter und Arm -  ein Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule festgestellt. Jetzt hab ich erstmal starke Schmerzmittel und eine Halskrause zur Abheilung der Nervenentzündung.
Zusätzlich gehe ich nächste Woche zur Physiotherapie.
Nun kann ich mir nicht erklären, wie das helfen soll,  wenn ich wieder zwölf Stunden am Tag arbeiten geh',  und wieder dieselben Bewegungen machen muß (Verkäuferin in Metzgerei)?
Der Nerv wird ja dadurch wieder gereizt, und ich bekomme logischerweise wieder Schmerzen. Wollte eine  OP, wird aber erst bei Lähmungen gemacht.
Heilt der Vorfall von selbst? Wer hat Ahnung? Muß so schnell wie möglich arbeiten!

...zur Frage

Nach Knie Op kann ich das Bein nicht mehr heben!

Habe am Montag ein neues Knie bekommen . Dienstag war es schon sehr Dick. Dannwurde Ultraschall und ein C'T vom Unterleib gemacht um zu sehen ob ich Thrombose habe. Ergebnis war negativ. trotzdem bekomme ich seit gestern 15 mg xarelto. ( thrombosemittel ) Sie sagen nur zur vorsorge. Fakt ist das ich am 6 Tag nach der OP mein Bein zu 0 Prozent anheben kann und das das Bein noch 10 cm Dicker ist als das andere. Habe trotz Schmerzmittel noch starke Schmerzen. Am Montag will sich das mal ein Neurologe ansehen. Hat jemand Erfahrung damit ?

...zur Frage

Rückenschmerzen und keine Hilfe?

Seit Jahre quälen mich diese Rückenschmerzen und nun nehmen die trotz hochdosierter Medikamente weiterhin zu. Bekannt sind 4 Stenosen im LWS 1-5 Bereich. Zwei OP sind total für die Katz gewesen. Ziehende schmerzen im Rücken bis Hüftbereich in die Knie und Füße rechts. Ausfallerscheinungen und Missempfindung ständige Begleiter. Hauptsächlich nachts wiederkehrende schmerzen, die mir den Schlaf rauben und die Nacht zur Hölle machen.

Schmerzmittel helfen nicht und Ibuprofen darf ich wegen Allergie nicht einnehmen. z.Z. erhalte ich 4 mal täglich 2 Nolvagin 500, 2 mal Palexia 50, 2 mal Pregabalin AL von 50 mg auf 100 mg und nachher auf 150 mg erhöht. Nachdem ich Halluzination bekommen habe, würde es auf ein Medikament gewechselt. M Stada 30 mg 2 täglich und mittlerweile erhöht auf 2 mal 2 täglich, und der schmerz nimmt dennoch zu. Kann kaum noch laufen vor Schmerzen.

Versteifen der LWS 1-5 wäre eine Option, aber was ist wenn das schief geht?

Hat jemand eine Idee wie das weitergehen soll? Wo ich Hilfe, wirklich Hilfe erhalten kann?

...zur Frage

Hüftschmerzen, Knieschmerzen. Mit 25?!

Kann es denn sein, dass man mit 25 bereits so viele gravierende orthopädische Probleme hat? Bin vom Beruf her immer auf den Beinen und reite in meiner Freizeit, weswegen meine gesamte Beinmuskulatur sehr stark ist. Habe stechenede Knieschmerzen rechts, schon seid ein paar Jahren, was nun operiert werden soll und jetzt kommt noch eine Hüftdysplasie dazu,welche operiert werden sollte. Kann ich da alternativ dran arbeiten oder müssen diese OP´sein?

Ist echt zum Haare raufen! Bin nur am Salben schmieren und Schmerzmittel fressen, sonst halt ich es beim arbeiten nicht aus... :-/
Danke für Antworten! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?