Zustand nach langen Fahrten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keine ahnung,bin monatelang von DE nach AU ,1100 km am stück,zwei pausen,nämlich volltanken und Pippi machen und weiter. Danach war ich drei Tage für nix zu gebrauchen,schwindel,Genickstarre,krampf im rechten Knie bis zur Wade und enorme Kopfschmerzen.Ich fühle mit Dir !

Da gibt es ganz unterschiedliche Zustände. Nach langen Autofahrten (als Selbstfahrer) bin ich zwar müde/erschöpft, aber gleichzeitig auch ziemlich aufgedreht, weil ich über lange Zeit hoch konzentriert sein musste - dann muss ich erst mal "runterkommen".

Lange Bahnreisen machen mir normalerweise nicht viel aus. Bei Flugreisen resultiert die Erschöpfung hauptsächlich aus der damit verbundenen Anreise - Wechsel von Verkehrsmitteln, Wartezeiten, Kontrollen etc.

Allgemein gibt es die Reisekrankheit. Kannst Du in Wikipedia genauer nachlesen. Speziell bei langen Reisen im Flugzeug über mehrere Zeitzonen gibt es den Jetlag, das hat dann was mit dem gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus zu tun. Wenn einem beides gleichzeitig plagt, ist es ganz schlimm.

Du meinst nicht jetlag oder?!

Was möchtest Du wissen?