Zustaendigkeit Arbeitsamt

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn er schon wieder in Berlin ist, das dortige Arbeitsamt! muss halt gucken welches für seinen Bezirk in dem er wohnt dann zuständig ist. Falls er nach der Kündigung noch in HH bleibt ist das dortige zuständig und kann dann eventuell von diesen weiter an das Berliner AA gereicht werden wenn er später umziehen sollte. Ich persönlich würde aber zunächst das in Berlin anrufen und nachfragen! Die können einem da meistens mehr sagen... wobei das nicht immer korrekt sein muss was die einem verklickern^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist immer das Amt zuständig in dessen Bezirk er bei Eintritt der Arbeitslosigkeit gemeldet ist. Wenn er zB zum 31.07.10 gekündigt ist und am 01.08.10 aber noch in HH wohnt, muss er sich erstmal dort melden und dann nach Anmeldung beim Einwohnermeldeamt in Berlin, dort bei der Agentur melden. Dann bekommen die die Akte aus HH zugeschickt. Ein Umzug muss im Übrigen nur dann genehmigt werden wenn er AlgII bezieht. Beim AlgI ist das egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn er in HH gemeldet ist erstmal das und dann hängt es vom Alter und anderen Faktoren ab ob er überhaupt zurückziehen darf.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eve1103
05.07.2010, 10:29

Er ist 24 und zog fuer den job nach hh. Was sind denn das z.b. fuer faktoren, dass sie ihm den rueckzug verbieten koennten?

0

Was möchtest Du wissen?