Zustände ähnlich wie Schwindelattacken. Bitte um HILFE!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hätte ja gesagt, dass du nen Lagerungsschwindel hast, da du aber schon  mehrfach beim HNO warst, dürfe das eigentlich ausgeschlossen sein. Wurden Bluttest gemacht und Entzündungen ausgeschlossen?

Geh doch mal zu einem Heilpraktiker, auch wenn du evtl. nichts davon halten würdest, könnte dieser einen anderen behandlungsansatz haben bzw. andere Ursachen kennen!

Bzgl. des Neurologen, solltest du einen anderen aufsuchen und neue Tests machen lassen!

Habo01 14.10.2015, 18:38

Danke. Ja Bluttests sind gemacht worden und hier wurde auch nichts gefunden!

0

Hallo Habe, 

mein tipp: setzen dich morgens nach dem aufstehen 20 Minuten auf einen Stuhl (wenn möglich die Wirbelsäule gerade) und konzentriere dich nur auf deinen Atmung (wenn möglich doppelt so lange aus wie ein atmen).

Liebe grüße, Daniel

Habo01 06.11.2015, 15:43

Danke werd ich machen.

0

Als ich im Krankenhaus war, wurde ich von meiner HNO Ärztin zum Diagnostiker gebracht und er hat mit verschiedenen Untersuchungen z. B. mit einer bestimmten Brille, wo er die Pupillenbewegungen sieht. Hier hat er festgestellt, dass meine linke Pupille nach innen wegdriftet. Das erklärt den Schwindel. Und die Entzündung des Gleichgewichtsorgans im Ohr. Dann machte er bestimmteBewegungen mit meinem Kopf.

Vielleicht hilft es dir weiter. Viel Glück !

Habo01 06.11.2015, 16:13

Hatte ich auch, leider nichts :( danke

0

Was möchtest Du wissen?