Zuschuss wenn man nicht krank ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt sogar Optionen von Krankenkassen die einen jährlichen Zuschuss für Zusatzkrankenversicherungen von mehreren 100 € zahlen, wenn man jährlich die erforderlichen Vorsorgeuntersuchungen durchführt.

Dies halte ich für viel sinnvoller!

Im Rahmen von Wahltarifen wird soetwas oft angeboten.

Wenn du dich für einen Wahltarif entscheidest, bist du 3 Jahre an die Kasse gebunden.

micholee 07.02.2015, 12:00

Verstehe. Also ich bin gesetzlich versichert, verdiene aber über 6000 Euro Netto. Laut einem Flyer hab es so Sachen wie "Wahltarif Prämienzahlung" oder "Wahltarif Selbstbehalt". Soll wohl heißen, dass man Prämienzahlungen von 350-600 erhält, wenn man außer Vorsorgeuntersuchung keine oder wenige Leistungen in Anspruch genommen hat.

Ich denke, wenn ich doch mehr Leistung in Anspruch genommen habe, muss ich sicherlich nicht drauf zahlen oder so.

0

Bei der Gesetzlichen Krankenkasse bekommt man teilweise ein paar Euro zurück wenn das Jahr gut für die Kasse läuft auch wenn man in Behandlung war. z.B. waren es mal 160 Euro bei der TKK aber das entscheiden die je nach Jahr. die meisten Kassen beiden auch einen Boni z.b. für regelmäßige Untersuchungen an, da gibt es so ein Bonus heft, da gibt es dann so 50-100 Euro.

Anders sieht es bei privaten Kassen aus, da bekommt man teilweise 1-4 Monatsbeiträge zurück also z.B. 400-1600 Euro pro Jahr zurück, wenn man keine Rechnung einreicht oder bei manchen wenn man außer Vorsorgeuntersuchungen sonst nichts einreicht. Zum Arzt kann man trotzdem solange man die Rechnung selbst zahlt und nichts einreicht bekommt man die Rückerstattung. Beispiel: ich geh ein paar mal im Jahr zum Arzt, kostet mich 600 Euro, reiche ich aber nicht ein. Am ende vom Jahr bekomme ich 1600 Euro zurück.

Was möchtest Du wissen?