Zuschuss für Kindesunterhalt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der normale Job nicht ausreicht um den Mindestunterhalt leisten zu können, muss man halt noch einen Nebenjob annehmen. Das fällt unter die gesteigerte Erwerbsobligenheit. Bedeutet: ein Unterhaltspflichtiger muss alles unternehmen um den Mindestunterhalt leisten zu können. Zuschuss bekommt der Unterhaltspflichtige da nicht.

das ist hart, vor allem wenn man aufgrund von normaler Arbeit und Fahrtzeit von täglich 2 Stunden dann keinerlei Privatleben mehr hat und nur noch arbeiten und schlafen darf...

0
@seichewatan

Hier wäre es zu empfeheln näher an den Arbeitsort zu ziehen.

0

PS das ganze geht aber wenn dann nur bis zum 12 Lebensjahr des Kindes und das Amt zahlt auch nur wenn die Mutter des Kindes nicht wieder verheiratet ist.

das Kind ist schon 13, und die Mutter ist mit nem neuen Partner verheiratet

0

dafür müsste das Sozialamt zuständig sein. Fragen kostet nichts.

Kindesunterhalt, Vater muss jetzt ALGII beantragen. Wie soll er zahlen?

Guten Tag zusammen,

folgende Frage: Ein Bekannter von mir muss jetzt ALGII beantragen. Er ist von seiner Ex-Frau geschieden und die beiden haben einen gemeinsamen Sohn der 6 Jahre jung ist. In dem Gerichtsprotokoll von der Scheidung steht das die Exfrau auf Leistungen von ihm verzichtet aber er einen Kindesunterhalt in Höhe von 250,- € monatlich zahlen soll.

Das hat er soweit auch immer gemacht bis er arbeitslos geworden war. Er hatte dann ein Jahr lang tlw. ALGI erhalten, tlw. Krankengeld. Da konnte er kein Kindesunterhalt zahlen da er sonst seine Miete hätte nicht mehr zahlen können. Das ALGI läuft jetzt bald ab und er muss ALGII beantragen.

Wer zahlt jetzt den Kindesunterhalt? Ich meine von 399,- € kann er doch keine 250,- an seine Ex zahlen. Seine Ex versucht mit allen Mitteln an sein nicht vorhandenes Geld zu kommen; er musste sogar schon eine Vermögensauskunft abgeben. Gibt es da beim Jobcenter einen Extra-Antrag bei ALGII das der Kindesunterhalt von denen bezahlt wird? Die Ex-Frau hat ausserdem selber Arbeit und gutes Einkommen.

Bevor jetzt das geflame losgeht, nein ich bin es nicht sondern wirklich ein Bekannter (Iranischer Herkunft) und somit der Deutschen Sprache nicht zu 100% bewandert. Ich helfe ihm halt soweit ich kann aber da bin ich auch überfragt da ich selber kein Kind habe und noch nie in der Situation war, jedoch tlw. weiss, dass das Jobcenter gerne mal solche Sachen verschweigt.

LG.

...zur Frage

Muss neue Ehefrau Kind des Partners aus erster Ehe Kindesunterhalt zahlen?

Hallo, eine Freundin von mir ist mit einem Mann verheiratet, der für eine Tochter aus erster Ehe Kindesunterhalt zahlen muss. Ihr Mann ist Künstler und hat derzeit überhaupt kein Einkommen. Die beiden haben gemeinsam zwei Kinder 7 und 9 Jahre. Meine Freundin ist sozusagen Alleinverdienerin und verdient ungefähr 2300 € Netto, davon gehen schon mal monatl. ca. 900 € Warnmiete weg und dann noch die üblichen Fixkosten wie Versicherungen/Strom/Telefon. Da bleibt dann nicht viel für einen Vier-Personen-Haushalt. Als sie mir heute dann erzählt hat, dass sie von ihrem Gehalt auch noch für den Kindesunterhalt aus seiner ersten Ehe aufkommt, war ich entsetzt! Kann das denn sein? Und kann mir diesen Sachverhalt jemand erklären? Für Rückmeldung wäre ich dankbar. Gruß Kiki

...zur Frage

Wie hoch ist der Unterhalt für erste Tochter (unehelich)?

Mein Lebensgefährte und ich haben eine gemeinsame Tochter. Er hat noch eine Tochter aus einer vorherigen Beziehung, sie wird im März 10.

Bisher konnte er noch keinen Unterhalt zahlen. Nun hat er seit 2 Monaten endlich einen Job gefunden. Jetzt verdient er ca. 1350€ netto.

Nach allen Abzügen der laufenden Kosten, wie Miete, Versicherungen usw. bleiben uns noch ca. 700€ für 3 Personen. Müssen wir davon noch den Mindestunterhalt von 302€ zahlen?

Wenn das so ist, bleiben uns gerade Mal 400€ im Monat übrig. Davon müssen wir noch Sprit, Essen, Getränke, Medikamente, Kleidung, Windeln usw. zahlen.

Ist das richtig?

...zur Frage

Lohnpfändung Kindesunterhalt im Mangelfall?

Hallo, folgender Sachverhalt:

Ich bin seit 2010 vom Kindesvater geschieden. Meine Kinder sind jetzt 12 und 9 Jahre alt, der Kindesvater ziert sich schon immer den vollen Unterhalt zu zahlen (Mindestunterhalt, also unterste Stufe) und hat noch zwei weitere Kinder in die Welt gesetzt, unterliegt also inzwischen der Mangelfallberechnung. Ich habe für meine Kinder Unterhaltsurkunden in denen steht dass er 105% zahlen muss... Er will jetzt nur noch etwas über 400 Euro für beide zahlen, laut Tabelle müsste er aber fast 700 euro zahlen. er lebt mit der Frau und den Kindern (2 Jahre und 4 Wochen alt) bei den Schwiegereltern im haus mit (hat aber natürlich eine horrende miete von 600 euro monatlich)... ich hatte bis jetzt ne beistandshaft beim Jugendamt, die helfen einem aber auch nicht wirklich und prüfen auch nicht richtig wie ich finde. sogar seine zahnarztrechnung (er ist Zahntechniker) ;) haben sie ihm durchgehen lassen, der mann brauchte ganz dringend ein Implantat... na ja, ich habe heute einen Termin bei meiner Anwältin. kann man in so einem fall denn was machen? pfänden?

...zur Frage

Meine Mutter zahlt zu wenig unterhalt, kann ich etwas tun?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und lebe bei meinem Vater und seiner Freundinn (In eigener KLEINER Wohnung aber im selben haus). Ich besuche die Gymnasiale Oberstufe (bis 2018) und habe logischerweise kein Einkommen.

Meine Mutter zahlt derzeit freiwillig 150€ Unterhalt jeden Monat. Das ist so viel ich weiß weniger als die hälfte des eigentlichen mindestunterhalt. Mein Vater verdient leider nicht sehr viel weshalb es wirklich schwierig ist so zu leben. Meine Mutter verdient so viel ich weiß ca. 1800€ Netto im Monat ist Verheiratet und hat noch ein weiteres (11 Jähriges) Kind abgesehen von mir. Mein Stiefvater ist Arbeitslos.

Meine Mutter weigert sich Freiwillig auch nur einen cent mehr zu zahlen, denn sie meint sie könne nicht mehr zahlen. Lustigerweise kann sie aber 3-4 mal im Jahr in Auslandsurlaub fliegen.

 Hat jemand erfahrungen auf dem gebiet und kann mir sagen wie die chancen stehen wenn ich zum anwalt gehe, dass sie mehr oder sogar voll zahlen muss?

...zur Frage

Kindesunterhalt zahlen bei alg 1 und MiniJob?

Hallo! Momentan bin ich leider arbeitslos und beziehe rund 800€ alg1. Somit sind die Unterhaltszahlungen an die Mutter meiner Kindes eh erstmal hinfällig. Meine Frage ist jetzt wenn ich einen 400€ Job annehmen, von dem ja eh nur 165€ übrig bleiben, ob dieses Geld dann als Kindesunterhalt bezahlt werden muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?