Zuschuß/Aufstockung z.B. durch Arge bei Wiederbeschäftigung nach Hartz 4?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Erklärung: Hartz4 bezeichnet die Stufe der Arbeitsmarktreform, die Peter Hartz benannt wurde. In dieser Stufe wurden die ARGEn und das Arbeitslosengeld 2 (Alg2) eingeführt. Man bekommt also Alg2 und nicht Hartz4 - umgangssprachlich ist das aber das selbe.

Wenn er jetzt Alg2 bekommt, wird er den Verdienst dort angeben müssen. Dann wird daraus sein neuer Anspruch errechnet, indem der Verdienst unter Berücksichtigung der Freibeträge von der Leistung abgezogen wird. Wenn er 600€ netto bekommt, werden 400€ angerechnet, er hat also 200€ mehr in der Tasche. Wohngeld bekommt er nicht, wenn er Alg2 bezieht.

Zu beachten ist, dass die Arge voll weiterzahlen sollte, bis ein tatsächlicher Gehaltseingang da ist. Möglicherweise wird die letzte Zahlung nur als Darlehen ausgezahlt, damit am Monatsanfang Miete etc. bezahlt werden können.

ja er kann aufstockend harz4 beantragen. er hat dann sogar einiges mehr... hab auch 600 euro netto gehabt und hatte dann am monatsende 300 euro mehr wie nur harz4

... stimmt es dann, daß er ALG2 beantragen müßte oder bleibt es bei Hartz 4?

0

Ja, er kann bei der Arge aufstockendes ALG2 beantragen.

...oder aufstockend Hartz 4 beantragen?

0

ja sowas kann man beantragen, ich weiss aber nich, inwiefern die da nach richtlinien gehen. einfach fall erfragen

Was möchtest Du wissen?