Zuschüsse, Geringverdiener

3 Antworten

Ob du nun Wohngeld oder eine andere Leistung in Anspruch nimmst,ist doch völlig egal,denn auch diese wird durch Steuergelder finanziert,nur das da die Auflagen nicht so sind,wie es bei ALG - 2 der Fall ist !

Außerdem würde euch Wohngeld nur zustehen,wenn ihr euren Bedarf laut SGB - ll zu 80 % selber abdecken könntet.

Ihr habt einen Anspruch von 2 x 353 € Regelsatz für euch = 706 € + 229 € Regelsatz Kind + angemessene Kosten für Unterkunft und Heizung,davon müssen min.80 % selber gedeckt werden können.

Wenn du also nur 311 € verdienst + 184 € Kindergeld + den Azubi Lohn des Freundes ( ggf. auch noch Kindergeld,Unterhalt der Eltern oder BAB ),wird wohl nur eine ALG - 2 Aufstockung infrage kommen,damit ihr euren Bedarf sicherstellen könnt.

Was denkst du denn was du hier bekommen könntest? Außer vom Staat leben, bleibt dir wohl nichts anderes übrig

Na, das will ich genau nicht. Auf der Faulen Haut sitzen... Das geht ja mal gar nicht :D

0

Wird Wohngeld abgelehnt, weil euer Bedarf nicht gedeckt werden kann, bleibt nur Alg2.

Selbstverständlich steht es dir frei, auf diese Leistungen zu verzichten bzw. sie gar nicht erst zu beantragen und deiner Tochter ggf. weniger als das Existenzminimun zuzumuten.

Dann vom Arbeitsamt( Staat) möchte ich nicht unbedingt Leben bzw. davon abhängig sein.

Wer - glaubst du - zahlte euer Wohngeld? Rumpelstilzchen?

kopfschüttel

Sollte man Kinderwunsch vom Geld abhängig machen?

Hallo

Sollte man Kinderwunsch wirklich vom Geld abhängig machen ? Ich arbeite auf 40 Std die Woche und verdiene um die 1300 Euro mein Freund arbeitet auch voll und bekommt 1700 Euro .. Ich weis in der Elternzeit wird es weniger sein da ich mein Elterngeld aufteilen lassen möchte auf zwei jahren das sind dann glaub nur noch 400 Euro monatlich plus eben das Kindergeld. Da ich aber nach zwei Jahren wieder arbeiten gehen möchte und auf 30. Std werden ja auch wieder 1000 Euro mehr sein.. Was wir haben .. und bis es kommt spar ich gerade Geld an das es nicht knapp wird..

Was meint ihr sollte man wirklich ein Kinderwunsch von Geld abhängig machen ??

...zur Frage

mit 18 ausziehen + Zuschüsse vom Staat?

Ich würde gerne nächstes Jahr ausziehen , denn ich werde nächstes Jahr 18 & ich fange - vor meinem 18ten Geburstag - eine Ausbildung an.

Allderdings weiß ich nicht ob man dann vom Staat irgendwelche Zuschüsse bekommt ? Als Auszubildende/r verdient man ja nicht viel , wenn man dann noch die Miete usw. bezahlen muss bleibt ja fast nichts mehr übrig.

Habt ihr Erfahrungen ?

Danke schon mal für eure Antworten

...zur Frage

Duales Studium: Finanzsorge -Bafög Wohngeld Sozialhilfe?

HAllo,beginne demnächst ein duales Studium und verdiene 800€ Netto/monatlich. Miete 600€ mit allem drin im Studentenheim. Was fehlt ist Essen, Schulmaterial, Kleidung. Arbeite 25 Std und muss nebenbei noch ich studieren. Wie könnte ich hier staatliche Unterstützung bekommen? Ist Bafög möglich? Stipendium ? Eltern ist harzt 4 Bezieher und pflegebedürftig. Ist jemand im ähnlicher Situation undkennt sich aus? 😕😔

...zur Frage

Thema Wohngeld-war kann weiter helfen und informieren?

Vorab: ja, ich kann das googlen. Ich kann aber auch hier mal fragen ;-)

Weis jemand, wer Wohngeld bekommt, wie hoch es ist, und welches Amt dafür zuständig ist?

Danke!

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn mein Elterngeld nicht über die Elternzeit reicht?

Hey,

ich habe zwei Jahre Elternzeit beantragt, doch das Geld reicht fürs 2. Jahr nicht, weil ich leider eine unvorhersehbare Ausgabe hatte. Der deutsche Staat kann mich ja nicht verhungern lassen (Geld fürs Kind hätte ich durch Kindergeld und Unterhaltsvorschuss). Ich weiß, dass mein Arbeitgeber mir wieder eine Stelle geben muss, doch die Personalabteilung sagte mir, dass es momentan nicht möglich ist, eine Stelle für mich zu schaffen, damit ich während der Elternzeit wieder Teilzeit arbeiten kann.

Ich weiß echt nicht, von was ich leben soll. Muss ich mein Erspartes hernehmen? (also ich mein jetzt aus Versicherungen und Anlagen, nicht das nicht vorhandene Geld am Konto)

Kann ich vielleicht Sozialhilfe beantragen? Ich brauch ja nicht viel. Nur 200€ vielleicht, dass ich wenigstens Essen und Hygieneartikel kaufen kann.

...zur Frage

Ich verstehe den Brief vom Arbeitsamt nicht

Ich habe den Brief als Bild hochgeladen. Ihr müsst nur bis "Bitte beachten Sie" lesen

Meine Eltern sind typische geringverdiener und bekommen sozialhilfe. ich bin 20 jahre alt, habe dieses jahr mein abitur gemacht und fange diesen wintersemester mit meinem studium in bremen an. ich selber wohne noch bei meinen eltern in hamburg.

ich verstehe nicht wieso ich bafög beantragen muss. noch brauche ich es nicht, weil ich ja noch bei meinen eltern wohne. nach dem ersten semester möchte ich ausziehen und erst dann werde ich bafög benötigen

und was ist mit " leistung zur sicherung des lebensunterhalts nach dem zweiten buch sozialgesetzbuch" gemeint?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?