Zuschüsse für zuhause ausziehen für über 18 jährige?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiss ja nicht, in welcher Stadt Du wohnst, aber für 300 € kannst Du bestimmt ein Zimmer in einer WG mieten oder mit einem/r Freund/in eine WG gründen (Er/sie sollte aber schon Arbeit haben, sonst werdet Ihr keinen Mietvertrag bekommen)

Mit Zuschüssen vom Saat sieht es bei über 18jährigen, die keine Ausbildung/Arbeit haben, eher schlecht aus, aber Du könntest nochmals versuchen, Deine Situation mit dem Jugendamt zu besprechen.

Wenn Du nächstes Jahr eine Ausbildung anfängst und das nachweisen kannst, machen sie für Dich vielleicht eine Ausnahme und lassen Dich ins "betreute Wohnen", sie kennen ja sicher noch Deine häusliche Situation.

Und bitte lass Dich von dem reichlich Pech, dass Du in den letzten Jahren hattest, nicht entmutigen. Mit 16 dachte ich auch, es geht ncht mehr weiter und so ab 20 war ich ziemlich glücklich bis jetzt.

Es gibt immer mal ein Problem hier oder da, aber so dicke wie bei Dir jetzt im Moment kommt es eigentlich nie wieder.

Alles Liebe :) <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch für diesen Herbst noch zahlreiche offene Ausbildungsstellen. Warum bis nächstes Jahr warten?

Idealerweise eine Ausbildung weit weg von daheim machen und dafür dann umziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleinerPCMuffel
10.08.2016, 15:50

Ich wohne in einer sehr kleinen Stadt wo es kaum ausbildungen gibt und wenn sind das welche die ich nicht machen möchte weil ich möchte kein Klempner werden oder es sind Ausbildungen für die man Hochschulreife braucht. Und die nächste Stadt ist mit bus und Bahn von mir fast 2 Std entfernt 

0

Das tut mir leid ...komisch das dir das Jugendamt da nicht weiter geholfen hat ....geh zum Arbeitsamt und sag denen das du raus musst bei deinen Eltern ...wegen unzumutbaren Umständen ....die helfen dir und wenn du dann wieder in Ausbildung bist ...musst du Bafög beantragen ....viel glück für deine Zukunft ....300 Euro Miete die sind echt das letzte  . Sorry aber das tut mir echt leid für dich 

LG mel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
10.08.2016, 15:49

Wieso Bafög? Das gibt es nur bei einem Studium oder Schulausbildung. Wo liest du etwas von einer Ausbildung??

Und 300 Euro Kostgeld sind nicht viel. Der Fragesteller könnte sich auch einen Vollzeitjob suchen!

0
Kommentar von KleinerPCMuffel
10.08.2016, 15:52

Das arbeits amt hier kannst du vergessen...Es hat so ein schlechten Ruf selbst in anderen Bundesländern hat man von unserem gehört kein Witz 

0

Da holst du dir am besten ein Termin beim Arbeitsamt weil die werden dir in so einem Fall garantiert helfen mit Zuschüssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zuerst zum Jugendamt. Nur wenn dieses dir bescheinigt, dass du zuhause nicht mehr leben kannst, darfst du von Zuschüssen träumen.

Ansonsten musst du dir deine Wohnung selber leisten können

Da du keine Arbeit hast, hast du doch genügend Zeit für Hausarbeit. Deswegen brauchst du nicht ausziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleinerPCMuffel
10.08.2016, 15:47

Ich habe Arbeit! Steht auch im Text ich gehe arbeiten 

0

Mannn lasst das Mädchen doch mal in ruhe .....

Hackt alle auf sie ein mach dies mach das ....die hat schon genug Schläge bekommen ...brauch sie jetzt nicht noch verbal ...von fremden Leuten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
10.08.2016, 17:25

sollen wir ihr lieber unser Geld schicken? Sie ist alt genug um sich einen Job zu suchen, dann kann sie ausziehen. Oder sie wendet sich an das Jugendamt. Nur, das will sie alles nicht!

Was soll man dann raten? Wir spenden ihr ein bequemes Leben?

0

Was möchtest Du wissen?