Zuschüsse für Mietwohnung in der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

auf eigenen Füßen stehen möchte

Dieser Vorsatz ist schon mal sehr sehr gut. Allerdings, es wird nicht funktionieren. Selbst, wenn Du der Meinung bist, dass Du mit Deinem Einkommen klar kommst, so ist immer noch Bafög, als erstes fremdes Bein dabei.

Das zweite "Hilfsbein" muss zwangsläufig von Deinen Eltern kommen. Sie müssen Dir letztlich die Sicherheit verschaffen, die jeder Vermieter sehen will. Entweder die Eltern geben Bürgschaft oder einer von beiden mietet mit Dir gemeinsam eine Wohnung an. Dann ist jeder Vermieter auf der sicheren Seite, sofern die Eltern ausreichend Einkommen nachweisen können.

Ich fürchte, "bissige Zicke" muss noch mal werden wie schnurrendes Kätzchen. Also daheim bei Mama und Papa.

Wie hat sich denn das Verhältnis zu den Eltern entwickelt, seit Du raus bist? Sehr häufig ist es so, dass man wunderbar klar kommt, wenn man erst mal nicht mehr jeden Tag zusammen haust. Wenn das bei Euch auch so ist, könnten doch Deine Eltern Verständnis für Dich haben und Dir helfen, eine eigene Wohnung zu bekommen. Immerhin sparen sie jetzt schon eine Menge Geld ein, wenn Du sie nicht für Unterhalt heran ziehst.

Wenn Deine Eltern also mit Dir gemeinsam eine Wohnung besorgen und auch in die Pflicht gegenüber dem Vermieter gehen, stehst Du zwar immer noch nicht ganz auf eigenen Beinen, aber Du kannst beweisen, dass Du eigenständig einen Haushalt führen und eine Wohnung gut selbst bewohnen und allen Verpflichtungen daraus eigenständig nachkommen kannst.

Das sollten Deine Eltern doch wirklich positiv sehen und dann werden sie Dir doch helfen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bissigeZicke99
25.11.2016, 16:03

Meine Eltern helfen mir nicht, das haben sie mir klipp und klar gesagt, als ich ausgezogen sind und auch das Kindergeld haben sie mir seitdem nicht einmal überwiesen (dafür hab ich jedoch schon einen Abzweigungsantrag gestellt)

Das Verhältnis zu meinen Eltern hat sich kein bisschen verbessert, ich hab gar keinen Kontakt mehr zu ihnen

0

schätze, bevor vom Amt was kommt, sind deine Eltern gefragt - die sind Unterhaltspflichtig bis zum Abschluss der Ausbildung - Aber: du wohnst mit deinem Freund zusammen, Bedarfsgemeinschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deiner Erstausbildung / Studium sind dir vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet und wenn sie leistungsfähig sind müsstest du da versuchen etwas zu bekommen !

Die Chancen auf Barunterhalt würden sich erhöhen wenn dich deine Eltern nicht mehr bei sich wohnen lassen würden und du deinen Unterhaltsbedarf laut Düsseldorfer Tabelle ( derzeit 735 € ) als Azubi der nicht mehr bei den Eltern wohnt nicht mit eigenem Einkommen decken könntest.

Da du Bafög - bekommst wird es wohl bei den Eltern nicht viel zu holen geben,aber wenn du nicht min. Unterhalt in Höhe des Kindergeldes bekommst,kannst du das Kindergeld von deinen Eltern fordern und solltest du es nicht bekommen stellst du bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit einen Antrag auf Abzweigung,den findest du im Internet zum ausdrucken.

Wenn du Wohnkosten zu zahlen hast erhöht sich auch dein Bafög - Anspruch,nur musst du das eben vorher nachweisen.

Anspruch auf Wohngeld hast du auch nicht,da du schon Bafög - bekommst,auch wenn du keines bekommen würdest,aber dem Grunde nach Anspruch gehabt hättest,würdest du vom Wohngeld ausgeschlossen sein,auch weil du noch gar kein Eigentümer / Mieter von selber bewohntem Wohnraum bist.

Dazu käme dann auch noch ein benötigtes Mindesteinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bissigeZicke99
25.11.2016, 16:05

Abzweigungsantrag hab ich schon gestellt, da meine Eltern mir das Kindergeld bislang noch nicht einmal überwiesen haben

0

Leider nein, als BAföG-Empfänger bist du von sämtlichen Sozialleistungen ausgeschlossen. Allerdings erhöht sich dein BAföG-Satz wenn du Wohnkosten tragen musst.

Du könntest dich aber an deine Eltern wenden, denn die sind dir zum Unterhalt verpflichtet. Kommen sie dieser Unterhaltsverpflichtung nicht mindestens in Höhe des Kindergeldes nach, kannst du gemäß § 74 EStG eine Abzweigung des Kindergeldes bei der Familienkasse beantragen.

Dieses Wissen nutzt dir allerdings auch nicht, um einen Vermieter zu überzeugen, dass du eine Wohnung finanzieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst Bafög, Ausbildungsgeld, Geld vom Nebenjob, und da du zuhause raus bist steht dir noch dein Kindergeld zu. 

Alle Beträge zusammen sollten eine Summe von über 730 € Netto ergeben.

abzüglich 400 € die du zum Leben brauchst(H4 Satz) könntest du dir also eine Wohnung für etwa 330 Warm leisten. Was ein WG Zimmer oder auch eine ein Zimmer Wohnung währe. 

Und nein als AZUBI stehen dir keine weiteren Gelder zu, wenn du schon so über 730 € kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bissigeZicke99
25.11.2016, 16:07

Theoretisch würde das auch vollkommen reichen, allerdings sind die Wohnungen dort wo ich wohne total überteuert :/ 

0

"ich erst einmal auf eigenen Füßen stehen möchte"

Wenn du Zuschüsse bekommst, stehst du doch auch nicht auf eigenen Füßen. Dir steht Unterhalt von deinen Eltern zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du dich in der erstausbildung befindest, sind deine eltern in der pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen Bafög sieht das schlecht aus, vor allem wenn Du die ganzen 670€ bekommst.

Du kannst es aber trotzdem beim Wohngeldamt versuchen, mehr als den Antrag ablehnen können die nicht.

Beim Jobcenter kannst Du auch vorsprechen, mehr als nein sagen können die ja nicht.

Es gibt noch einen Bildungskredit von der KfW-Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst bereits bafög. da ist auch das geld für die miete enthalten.

du kannst dir da eine wohnung ausserhalb schen die kleiner ist.

das "auf eigenen beinen stehen" sollte dann schon vom eigenen geld finanziert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein gibt es im normal Fall nicht du kannst höchstens versuchen  eine Sozialwohnung zu bekommen mit dem wbs schein aber selbst da wäre es gut wen du 400+ miete + Fahrtkosten  zur Verfügung hast..sonst kannst du dir nicht mal das leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?