Zusatzstoffe von Tabak?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die genauen Beimengen, oder das was die Konzerne der Tabak-Industrie ihren Tabaken beimischen ist ein streng gehütetes Geheimnis.

Was man findet ist aber dies:

  • Teer
  • Nikotin
  • Phenol
  • ß-Naphthylamin
  • N-Nitrosonornikotin
  • Benzopyren
  • Metalle (Nickel, Arsen, Polonium)
  • Indole
  • Carbazole
  • Catechol

    Unnötig zu erwähnen, das die o.g. Stoffe allesamt Krebserregend sind wenn man sie inhaliert.


Es ist natürlich nonsens zu glauben man könne mittels Tabak, der weniger Nikotin enthält, oder sich sonst irgendwie anders gestaltet "weniger rauchen". Der Körper benötigt sein Nikotin und der Körper lässt sich nicht austricksen. Entweder man inhaliert tiefer, inhaliert öfter, oder raucht einfach "mehr".

Im Tabakrauch stecken nicht nur Nikotin und dieser ist nur eine von etwa 4800 Chemikalien im Tabakrauch, etwa 90 davon sind nachgewiesenermaßen krebserregend. Dazu zählen Arsen, Blei, Cadmium, Formaldehyd, Benzol oder Nitrosamine.

Beim Rohtabak fehlen natürlich die "echten" Suchtverstärker. Es macht das Rauchen aber nicht "gesünder". In dem Moment wo ein Verbrennungsprozess stattfindet, entstehen automatisch Giftstoffe.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinglion6200
28.03.2016, 13:17

ist ja garniert mal so falsch aber. als erstes werde zb Teer und Nikotin nicht hinzugefügt , die sind schon in der Pflanze . "in rohtabak fehlt der echte suchtverstärker" das Nikotin an sich ist schon der haubt suchtstoff ;)

0

Rohtabak ist auch schon krebserregend.

Zusatzstoffe werden aus verschiedenen Gründen zugefügt:

Besserer Geschmack, Angenehmer Rauch, Feuchtigkeitsstabilisierung, verhindern von Verklumpen des Tabaks, usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, hat er. Viele andere Pflanzen zur Abwehr von Fressfeinden auch. Nikotin findest du übrigens sogar in Kohlrabi.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?