Zusatzleistungen bei Pflegestufe 1

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei den zusätzlichen Betreuungsleistungen handelt es sich um sogenannte "niederschwellige Angebote", d.h. das eine Pflegeeinrichtung oder eine sonstige Einrichtung die dafür einen Vertrag mit der Pflegekasse hat, Deinen Bekannten betreuen kann. Meistens handelt es sich dabei um Spaziergänge, Spielen, Singen, Vorlesen, Unterhalten etc., das was der Versicherte gerne macht. Dann kann die Pflegeperson in den Stunden mal in Ruhe einkaufen oder sich sonst entspannen... Auch der Besuch einer Tagespflege oder Kurzzeitpflege kann hierdrüber abgerechnet werden. Friseur, Fußpflege, Hauswirtschaft, Essen auf Rädern, sonstige Pflege kann damit definitiv nicht bezahlt werden. Ich würde bei der Kasse nachfragen, welche Dienste in der Nähe solche Leistungen anbieten, oder einfach Telefonbuch nehmen und die großen Dienste (DRK, Johanniter, Malterser) in der Nähe anrufen und fragen ob sie sowas anbieten. Theoretisch muss man in Vorleistung gehen und kann dann pro Monat 200 € von der Kasse zurück erstattet bekommen. Viele Pflegedienste nehmen einem die Arbeit aber ab und rechnen direkt mit der Kasse ab. Einfach mal ein unverbindliches Informationsgespräch veranlasssen... Viel Glück.

Das sind Leistungen für medizinisch notwendigen Mehrbedarf. Bei Diabetikern kann das auch für Fußpflege gelten. Friseur ist da nicht drin.

normalerweise handelt es sich hierbei um die zusatzleistung für menschen mit demenz...wenn sog zusätzliche betreuungskosten anfallen, die über die pflegestufe nicht abgedeckt werden können....kosten die quasi entstehen umd die pflegenden angehörigen zu entlasten

Wovon Du sprichst sind "Betreuungsleistungen nach den §§ 45 a und 45 b SGB XI - sog. erheblicher allgemeiner Betreuungsbedarf". Das entsprich m.E. nicht diesen "Zusatzleistungen" - aber ich recherchiere noch!

0
@tanni67

ich kenne keine anderen zusatzleistungen, da friseurkosten, verpflegungskosten nix mit eigentlicher "pflege" zu tun haben....bzw...nicht in der pflegebedürftigkeit begründet sind....aber wenn du was anderes findest würde mich das auch interessieren...

0
@tanni67

hm...da steht nur das drin was ich oben geschrieben habe...oder bin ich plint?

0
@kassi1

Ich wollte meine Aussage nur korrigieren!

0

Krankenhaus Rechnung trotz Versicherung?

Hallo ich hatte dieses Jahr einen kurzen Krankenhaus Aufenthalt. Versichert bin ich privat aber mit 100% Kassenleistungen bei einem Krankenhaus Aufenthalt. Das habe ich bei der Aufnahme auch angegeben und wurde meines Erachtens nach auch dementsprechend behandelt. Ich habe keine Zusatzleistungen oder irgendetwas beantragt. Ich habe ein Dokument unterschrieben mit welchem das Krankenhaus mit der Krankenkasse direkt abrechnen soll.

Nun hat mich meine Krankenkasse darüber informiert das sie einen Teil der Rechnung nicht übernehmen das er nicht gerechtfertigt sei. Auf Anfrage bei der Kasse sagte man mir das mich dies nicht betreffen würde da dies nur eine Information für mich sei was zwischen Kasse und Krankenhaus passiert.

Nun habe ich aber vom Krankenhaus eine Rechnung bekommen über knapp 600 Euro für Teile der Behandlung eben jenes Aufenthaltes. Ich bin etwas Ratlos wie ich damit umgehen soll. Dürfen die das überhaupt, also mir die Rechnung schicken wenn sie mit der Kasse abrechnen sollen?. Soll ich denen schreiben das sie das mit der Versicherung klären sollen oder gar zum Anwalt gehen? Ich bin nicht bereit eine Rechnung zu übernehmen wenn ich eigentlich Versichert bin und das Krankenhaus nur gesetzliche Leistungen erbringen sollte.

...zur Frage

Tätigkeitsbericht - könnt mir mal bitte drüber lesen?

Hallo :) habe mein Tätigkeitsbericht geschrieben und wäre froh wenn ihr mir Verbesserungsvorschläge geben könnt. Bin kritikfähig, scheut euch nicht !

Monatsbericht Februar (01.02 – 28.02.2015)     In diesem Monat bestand meine Hauptaufgabe darin, die Anträge auf Zuschuss für Betriebsveranstaltungen zu bearbeiten. Des Weiteren habe ich die Ablage der Krankenscheine gemacht. Telefongespräche führen und diese weiterleiten, war eine immer wieder anfallende Tätigkeit. Ich war auch im Service Center tätig. Dort habe ich gelernt wie ein kompletter Vorgang bei Verkauf von Werbeartikeln aussieht. Der Käufer muss sich zunächst einmal ausweisen um überhaupt etwas kaufen zu dürfen. Danach wird ein Formular mit den entsprechenden Daten des Käufers ausgefüllt und dem Käufer die Ware ausgehändigt. Die Zahlung ist per Lohn- bzw. Gehalt oder auch bar möglich. Das Formular wird dann im System erfasst. Bei der Erfassung ist es wichtig den richtigen Preis der verkauften Waren anzugeben, um am Ende des Monats bei der Abrechnung keine Differenz aufzuweisen. Artikeln, die defekt oder nicht fehlerfrei sind, werden zurück an das Marketing Team geschickt. Zu meinen Aufgaben im Service Center gehörten ebenso Kopien von Sterbeurkunden aufzunehmen, Essensmärkchen für die Kantine auszustellen, Krankenscheine entgegenzunehmen, Formulare und Bewerbungsbogen auszuhändigen, Eingangspost auszusortieren, die neuen Benzinpreise auf den Anrufbeantworter zu sprechen, Privatbestellungen aufzunehmen und den Verkauf von Koks zu erfassen. Am Ende eines jeden Monats muss auch die Abrechnung der Werbeartikeln gemacht werden.

Bei entgegennehmen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen muss drauf geachtet werden, ob es ein Unfall war. Bei einem Privatunfall muss ein Unfallformular von der betroffenen Person ausgefüllt werden. Bei einem Arbeitsunfall muss der Mitarbeiter zusätzlich noch Kontakt mit der Arbeitssicherheit aufnehmen.

Bei Verlust eines Werksausweises muss der Mitarbeiter das zunächst dem Werkschutz mitteilen und dieser Schwund wird dann anschließend von der Personalabteilung im System erfasst. Die Neuanfertigung eines Ausweises kostet die Mitarbeiter fünf Euro.   Ich habe ebenfalls Anträge auf Fahrgeldzuschuss bearbeitet. Wenn der Betrag einer Monatskarte bzw. Wochenkarte über 52 Euro ist, zahlen wir die Hälfte des Betrages zurück. Ist der Betrag jedoch unter 52 Euro, wird immer 26 Euro gewährleistet. Im SAP wird dann über Personalstammdaten pflegen die Beträge erfasst und automatisch zum Lohn- bzw Gehalt dazugerechnet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?