Zusatzgewicht für Hunde

9 Antworten

Las das bitte, laste deinen Hund mit Kopfarbeit aus. Zum Einen ist es nicht gesund die Gelenke mit Gewicht zu belasten und auf der anderen Seite musst du ständig mehr mit dem Hund machen, der ist schneller bereit mehr zu leisten als du ihm bieten kannst. Zudem ist dein Hund noch viel zu jung um den Bewegunsapparat so zu belasten. Wie ich das sehe machst du bereits zu viel mit ihm.

naja ich denke immer das ich ein schlechtes Frauchen bin wenn ich ihn nicht genug bewege,.... deswegen bin ich soviel mit ihm draußen..... aber was meinst du denn wie viel genug wäre für ihn???

nach einem, Hilfreichen und fast einzigen nicht beleidigenden Kommentar hab ich errfahren das das nicht gut für seine Muskeln, Bänder und gelenke ist.... bloß daran hab ich in dem Moment noch nicht gedacht. deshalb hab ich hier auch gefragt.

lg

0
@SeifenMeadchen

Du kannst auf den ganz normalen Spaziergängen Übungen machen, oft bietet das Gelände einiges an. Ein Holzstapel kann erklettert werden, Hund kann oben Sitz oder Platz machen, auf der anderen Seite wieder runter. Du kannst den Hund ablegen und dann soll er dich oder ein Spielzeug suchen etc. so bleibt der Spaziergang interessant und was noch wichtiger ist, der Hund bleibt sehr gerne in deiner Nähe. Es soll euch beiden Spass machen. Benutze deinen Phantasie und freue dich an und mit deinem Hund.

Wenn ein rein körperlich ausgepowerter Hund Erschöpfung zeigt ist er bereits überfordert. Meist ist das Resultat daraus dann auch ein psychisch überdrehter Hund, der keine Ruhe mehr findet. LG

1

Es gibt auch Hunderucksäcke zu kaufen, an die man den Hund natürlich erst gewöhnen muss. Es geht den meisten Hunderucksackträgern nicht darum, dass sich der Hund mehr auspowert, sondern meist ist es eher praktisch, dass der Hund eben auch ein wenig seines Gepäckes mitnehmen kann ;) z.B. eine kleine Wasserflasche oder so. Der Hund wird durch die Konzentration - gerade zu Beginn - recht schnell müde. Dabei gilt aber immer, dass ein Hund maximal (!) 10% seines Gewichtes tragen darf. (Steht so in der Literatur, ich würde noch weniger nehmen.)

Geistige Übungen powern deinen Hund noch mehr aus, als wenn du mit ihm joggen gehst. Suchspiele, Tricks etc. Vielleicht hilft dir das ja weiter? Du machst wirklich schon viel mit ihm und je besser du ihn trainierst, desto mehr kannst du ihm natürlich abverlangen. Mach dir keine Sorgen, wenn du das Programm jeden Tag mit deinem Hund machst, ist er ausreichend "beschäftigt" ;)

Danke für dieses liebe Kommentar,... ja das wäre eine gute idee mit den Suchspielen....vilt. kann ich die bei mir auf dem hof machen...

danke für die Ideen und für den Rat. so ein Rucksack für seinen ball und eine 0,5 l Flasche wäre nicht schlecht....dann muss ich das nicht immer solange tragen :D lg

0

10% ist für einen gut trainieren Hund wenig. Das sind grad mal 2kg auf 20kg, meine würden dich fragen, ob du schon angefangen hast die Taschen zu füllen. Das Tragen ist auch eine Aufgabe was den Kopf fordert, viele unterschätzen das gewaltig. Der Vorteil an Gewichte tragen oder ziehen ist, das der Hund körperlich und geistig gefordert wird.

1
@blackAPBT

Jaaaa, wenn sie gut trainiert sind ;) Am Anfang dann gewiss was viel.

0

Hallo,

ja es gibt solche Rucksäcke für Hunde, sie unterschieden sich im wesentlichen nicht von den normalen "Wanderrucksäcken" für Hunde. Der hund wird, wenn du ihm dort von Null auf Hundert Gewichte reinpackst, die ersten Tage/wochen sicherlich müder sein und vor allem Muskelschmerzen haben. Irgendwann hast du ihn aber so weit auftrainiert, dass er noch mehr tragen kann und das selbe Laufpensum schafft, wie vorher.

Du bekommst keinen 'hund ausgeglichener in dem duschneller, weiter läufst oder ihn mehr Gewicht tragen lässt. Damit stäkst du nur seine Kondition und schädigst im schlimmsten Fall seine Muskulatur, Sehnen, Bänder und Gelenke.

achso... ok danke für die erste normale, nicht beleidigende und hilfreiche antwort :)

danke dann lass ich es auch... ich dachte bloß weil ich davon gehört habe das das manche Hundetrainer machen das das so eine Methode ist.... aber das er schmerzen bekommt dadurch will ich natürlich nicht :( lg :)

0
@SeifenMeadchen

Es gibt sicherlich hundetrainer die damit arbeiten, genauso wie es Trainer gibt, die mit Stachlern arbeiten ;-) das ändert aber nichts an der Fragwürdigkeit der Methode. Eventuell kannst du mit deinem hund ein bisschen mit Dummyarbeit anfangen? das Würde sich für einen Retrievermischling gut anbieten und lässt sich gut in normale Spaziergänge integrieren

0

Warum verhält sich mein Hund so komisch?

Mein Welpe, ein 5 monate alter terriermischling, reagiert sehr merkwürdig wenn er auf andere Hunde trifft. Beim Spaziergang schaut er erst und bleibt dann sitzen. Geht der Hund dann zu ihm, zieht er sich zurück. Ist der Hund allerdings weg, beginnt er zu bellen und zu winseln. Kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

In welchen Läden darf ein Hund rein?

Darf man seinen Hund in jeden Laden mit rein nehmen, wenn draußen kein Schild oder Aufkleber ist, dass Hunde dort verboten sind?

Lg

...zur Frage

Würden Hunde sich tot fressen?

Hallo,

hab mal eine Frage. Würden Hunde sich tot fressen mit Futter? Weil ich im Internet wenn ich das eingebe nur "Hunde fressen Herrchen nach tot" oder ähnliches finde.

...zur Frage

HUNDE '' AUSRÜSTUNG ''?

Ich habe einen drei Jahre alten Yorkshire-Terrier und mich würde es sehr interessieren, was ihr so im Alltag für eure Hunde braucht ( Spielzeuge, Leckerlies, Leinen, Halsbänder, Geschirre etc. ). Es wäre lieb, wenn ihr ein Bild dazu schicken könntet, wo alles drauf ist, was ihr so im Alltag für euren Hund braucht.

...zur Frage

Wie und wo kann man eine Krebsaufspürausbildung für einen Hund machen?

Hunde können verschiedene Krebsarten beim Menschen erkennen. Es gibt Ausbildungen für Hunde die dem Hund ermöglichen dies zu tun.

Ich möchte mir einen Hund anschaffen und diesen dann zum Krebsspürhund ausbilden.

Kann mir jemand Genaueres über eine solche Hundeausbildung sagen? Was kostet das? Wo und wie geht das?

Danke. :)

...zur Frage

Ist Rinderschlund für Hunde gesund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?