Zusatzaufgaben übernehmen Probezeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du machst das genau richtig. Es gilt, eine Notsituation zu überbrücken. Du bist jung und belastbar und musst Dir erst noch einen Status in der Firma erarbeiten. Sieh es jetzt als Chance, die Dir später in dieser Firma vielleicht sehr gut weiter hilft.

die eigentlich nicht zu meinen Aufgaben gehören

Da brauchst Du erst mal keine Angst zu haben. Mach es eine Zeit lang und frag einfach mal zwischendurch nach, wie es jetzt steht mit der Neuanstellung. Wenn sich dann nach Ende der Probezeit und ggf. einer gewissen Zeit danach nichts an Deiner Situation ändert, kannst Du bohrender werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte es dir zu viel werden, dann kannst du ja mit deinem Chef darüber sprechen. Ausserdem ist er ja auf der Suche nach jemand anderes für die Stelle (die du teilweise übernimmst). Solange sich das nicht ewig zieht und du damit durch kommst, also mit deiner eigentlichen Aufgabe und dem Zusatz. Kein Thema. Wirds dir zuviel sprich es gleich an. Man ist ja recht schnell auf der "Position".. "Der macht das schon." undso. Das Problem hatte ich auch mal, weil ich einfach immer nur ja gesagt habe. Als ich dann raus wollte wurde ich nur dumm angesehen und gefragt was denn auf einmal mit mir los sei. Helfen immer gern, ausnutzen lassen - natürlich - nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die zusätzliche Arbeit machen und wenn es länger andauert mal, nachfragen wie es denn mit der Neubesetzung der Stelle ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So jung bist Du auch nicht mehr und da kann man schon zeigen, was man alles kann. Daher solltest Du es ruhig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir müssen das sogar machen. Steht auch im Vertrag. Was steht bei dir??? Und ein wenig Abwechslung finde ich meist auch ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?