Zusammenzuziehen bei wenig Geld? Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wie verhält sich unser zusammenziehen mit seinem ALG und meinem (zukünftigen) Unterhalt?

Wenn er ALG1 erhält, ist die Höhe unabhängig vom Vermögen oder sonstigen Haushalteinkommen. Nur bei ALG2 wird das mitbetrachtet.

Wo bekomme ich finanzielle Unterstützung her

Du hast wenn Du nicht mehr bei den Eltern wohnst in jedem Fall Anspruch auf Dein Kindergeld. Wenn Deine Eltern Unterhalt zahlen können, werden sie dazu verpflichtet. Wenn die finanziellen Verhältnisse der Eltern dies nicht erlauben, kannst Du Schüler-Bafög oder BAB beantragen. Ein Mini-Job nebenbei ist auch immer eine gute Einnahmensquelle.

Hallo,

stehen dir denn vielleicht BAB oder Bafög zu?

Erhält dein Freund ALG oder ALG II? Also falls du ALG II beziehen würdest, wäre der Auszug von zuhause problematisch, da du unter 25 Jahre alt bist. Da du ja aber eine Ausbildung machst, ist das anders. Aber wovon lebst du dann, da du ja kein Gehalt bekommst? Deshalb auch die Frage, ob dir vielleicht BAB oder Bafög zusteht.

Wie sich euer Zusammenzug auswirkt, hängt davon ab, ob er ALG oder ALG II bekommt. Bei ALG II würde auch dein Einkommen und Vermögen geprüft werden, zum Beispiel ob du genug besitzt, um ihn finanziell zu unterstützen. Auf jeden Fall muss dein Freund seinem zuständigen Leistungsträger die Änderung mitteilen, wenn du bei ihm einziehst.

Abgesehen davon fiele mir noch Wohngeld ein, dass du evtl. beantragen könntest.

notreallyhere 05.02.2015, 11:54

Ich möchte ja nicht bei ihm einziehen, da er nur eine 1 Zimmer Wohung hat... aber danke. Ich geh dann mal zum Jobcenter und frag mal nach... Hoffentlich sind die nett...

0
BlackWoodruff 05.02.2015, 12:58
@notreallyhere

Ach so, ihr wollt euch gemeinsam eine Wohnung suchen? Ja, auf jeden Fall vorher beim Jobcenter genehmigen lassen. Einfach mal nachfragen :-)

0

Du hast keine abgeschlossene Ausbildung und noch nie gearbeitet oder in eine Versicherung eingezahlt. Wieso soll der Staat dir eine Wohnung finanzieren?

Du bekommst Kindergeld, außerdem evtl. Wohngeld und kannst außerdem einen Bildungskredit bei der KfW bekommen. Was dein Freund bekommt, wird er selbst wissen.

Findet mal einen Vermieter, der das mitmacht. Da liegt der Hase im Pfeffer. Denn so wie das klingt, können/wollen die Eltern ja auch keine Bürgschaft übernehmen.

Wie bzw wo wohnt denn dein Freund zur Zeit?

Du bekommst überhaupt keine Unterstützung vom Amt.. Deine Eltern sind für dich finanziell zuständig, bis du deine Erstausbildung abgeschlossen hast. Ein Auszug ist nur möglich, wenn bei euch zu Hause ein Härtefall vorliegt, was jedoch bei dir nicht so ist. Du musst also weiterhin bei deiner Mutter wohnen.. Der Wunsch mit deinem arbeitslosen Freund zusammen zu ziehen, muss somit nicht die arbeitende Bevölkerung finanzieren..

BrainBackup 05.02.2015, 11:46
Ein Auszug ist nur möglich, wenn bei euch zu Hause ein Härtefall vorliegt, was jedoch bei dir nicht so ist.

Ein Auszug ist immer dann möglich, wenn man das geld dazu hat. Ganz einfach.

0
KleinToastchen 05.02.2015, 11:47
@BrainBackup

Das ist schon klar.. Aber es gibt auch Kinder, die zu Hause geschlagen werden, kein Essen bekommen usw. und wenn dann die Eltern nicht bezahlen können, springt das Amt ein und bezahlt eine andere Unterbringung.. Ist bei der Fragestellerin natürlich nicht der Fall..

1
KleinToastchen 05.02.2015, 12:01
@BrainBackup

Das Jugendamt hilft in solchen Fällen auch, wenn die Person bereits 18 ist, aber noch in der Erstausbildung..

0

Was möchtest Du wissen?