Zusammenziehen mit Freundin und Ihren beiden Kindern beide ALGII

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bezahlt das Jobcenter dann den maximal Betrag für 4 Personen?

Mit wieviel könnte man ca rechnen abzgl. Miete?

Ist doch eine einfache Rechnung:

Abgesehen vonm der Miete bekommt Deine Freundin das gleiche Geld wie bisher,zusätzlich kommt Dein Satz zum Lebensunterhalt hinzu.

Dann übernimmt die Arge die Miete im üblichen Rahmen.

Das bedeutet eine Wohnung darf nur um 90 m² sein für vier Personen Die Miete darf auch nur eine bestimmte Höhe haben.

Wie hoch die sein darf,kannst Du hier finden:

http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html

Hier mal Richtwerte von 2011:

Arbeitslosengeld II Regelbedarf Neu 2011

Hartz IV Regelsatz Was bekommt man bei Hartz IV (Arbeitslosengeld II) Die Geldleistungen des SGB II zur Sicherung des Lebensunterhalts. Folgende Hartz IV Regelleistungen erhalten sie, wenn Sie "regulär" das Arbeitslosengeld II (ALG II) bzw. das Sozialgeld nach SGB II erhalten. Fragen und Antworten zu Hartz IV erhalten Sie auch unter Fragen & Antworten zu Hartz IV. Was bekommt man nun bei Hartz IV?

I. Arbeitslosengeld II (§ 29 Abs. 2 – 3 SGB II, Hartz 4) ALG II Eckregelsatz = 100% = 374 EUR Partner = 90% = 337 EUR 14- bis 17-jährige Angehörige Kinder der Bedarfsgemeinschaft § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 SGB II = 287 Euro 18- bis 24-jährige Angehörige der Bedarfsgemeinschaft (= volljährige Kinder) § 20 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 SGB II = 80% = 299 EUR Kinder ab 6 bis einschl. 13 Jahre = 70% = 251 Euro Kinder bis einschl. 5 Jahre = 60% = 219 Euro

II. Sozialgeld (§ 28 Abs, 1 SGB II)

364 Euro für Alleinstehende / Alleinerziehende (§ 20 Abs. 2 SGB II) 337 Euro für volljährige Partner innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft (§ 20 Abs. 3 SGB II) 299 EUR Euro für unter 25-Jährige im Haushalt der Eltern (U25 Regelung, § 20 Abs. 2 S. 2 SGB II / § 20 Abs. 2a SGB II) 287 EUR Euro für Kinder von 15 – 17 Jahren 251 Euro für Kinder von 0 – 14 Jahren

Mit wieviel könnte man ca. rechnen abzgl. Miete?

Diese Frage meinst Du doch nicht ernst, oder?

Alles weitere kann Dir das Amt besser beantworten, weil sie Eure Fallakten kennen - im Gegensatz zu uns.

Ist nicht ganz so einfach! Immer vorausgesetzt, dass ihr als Bedarfsgemeinschaft angesehen werden dürft:

Regelsatz für die Kinder bleibt unverändert; du und Freundin erhaltet nur noch je 90 % der Regelleistung (je 337 EUR); weg fällt der Alleinerziehendenmehrbedarf und ggf. Unterhaltsvoorschuss, wobei UV allerdings ohnehin nur ein durchlaufender Posten ist, der voll angerechnet wird.
Was die LfU betrifft: Wohnungsgröße sollte kein Problem sein, solange die Miete angemessen ist, da das Jobcenter im Zweifel ja richtig Kohle spart (d.h., ihr seid in einer guten Verhandlungsposition); nichtsdestotrotz lasst euch sämtliche Ausführungen - Genehmigungen wie Ablehnungen - eures SB schriftlich geben.

Was möchtest Du wissen?