Zusammenziehen in eine wohnung, wie am besten?

11 Antworten

Mein Vorschlag:

Deine Eltern haben das Aufenthaltbestimmungsrecht über dich und genehmigen schriftlich dein Wohnen als Minderjährige bei deinem Freund. Gleichzeitig stimmen sie einem Untermietvertrag zwischen dir und deinem Freund schriftlich zu. Der UVM muss durch den Vermieter der Wohnung schriftlich genehmigt werden.

Eine Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung und ein Untermieterzuschlag zur Grundmiete durch den Vermieter kann mit der Genehmigung zur Untervermietung verbunden sein. Aus dem Mietvertrag deines Freundes ist ersichtlich, welche BK nach Personenzahl berechnet werden. Die Anpassung der BK richtet sich danach.

Damit sind die Voraussetzungen gegeben, dass du dich beim Bürgeramt mit einer neuen Adresse unter Vorlage der Wohnungsgeberbescheinigung deines Freundes anmelden kannst. Eine Zweitwohnung würde ich nicht empfehlen, weil eventuell eine Zweitwohnsitzsteuer deiner Kommune erhoben werden kann.

Ich hoffe, dass du bereits ein eigenes Girokonto inne hast. Lass dir das Kindergeld von deinen Eltern geben und beantrage BAB, wenn deine Eltern dir keinen Unterhalt bezahlen können. Bringe in den Haushalt eigene Möbel ein, damit ein Mietende nicht durch ordentliche Kündigung nach 1 Monat gesetzt ist.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
3

aber ein untermieterzuschlag ist nicht zwingend notwendig, das liegt alleine am vermieter, richtig ?

0

Mal ganz abgesehen von den rechtlichen Hintergründen:

Der Zuzug eines Lebenspartners muss vom Vermieter gestattet werden. Die Miete (Kaltmiete) erhöht sich dadurch nicht.

ABER: Da etliche Nebenkosten nach Kopfzahl berechnet werden, muss der Zuzug gemeldet werden. Die Nebenkosten erhöhen sich dann und dementsprechend ist dann auch ein wenig mehr an Miete (Warmmiete) zu zahlen.

Zuerst einmal musst du beim Meldeamt die Formulare ausfüllen. Dazu kommt, dass deine Eltern, oder die Person die das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, eine "Genehmigung" ausfüllen muss.

Du kannst bei ihm einziehen. Jedoch muss der Vermieter zustimmen. Dies muss schriftlich erfolgen und diese Zustimmung geht auch an das Meldeamt.

Was die Kosten betrifft: Klar werden die Nebenkosten steigen. Wie stark hängt vom Verbrauch ab.

Wir führen eine Haushaltskasse wo jeder einen Teil beisteuert. Ich zahle z.B. die Miete . Meine Freundin zahlt die anfallenden Kosten für Strom, Gas, Versicherung, etc.

Einkauf wird so geregelt, dass man sich für den Monat das Einkaufsgeld teilt. Wir haben 4 Dosen wo jeder 40€ reinwirft. Von den 80€ wird dann für die Woche eingekauft. Das was übrig bleibt packen wir zur Seite.

48
Dazu kommt, dass deine Eltern, oder die Person die das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, eine "Genehmigung" ausfüllen muss.

Wer verlangt eine solche Genehmigung?

0
5
@bwhoch2

Das Bürgeramt.
"Wenn künftig nicht mehr beide Sorgeberechtigten eine gemeinsame Wohnung mit dem Kind haben oder die alleinige Wohnung bzw. Hauptwohnung des Kindes von einem Sorgeberechtigten zum anderen wechselt, ist von den Sorgeberechtigten eine Einverständniserklärung abzugeben. "
Quelle: https://service.berlin.de/dienstleistung/120686/

0
48
@OnkelHomie

Wenn das Bürgeramt von dem Umzug nichts weiß, wer fragt danach?

0

Vollzug des Meldegesetzes

Hallo Community,

ich bin neu hier und hab schon meine erste Frage. Seit ein paar Monaten bin ich verheiratet, wohne jedoch schon seit 4 Jahren mit meiner Freundin - jetzt Frau - in Ihrer Wohnung zusammen. Gemeldet bin ich aber noch dort wo ich vorher, sprich bei meinen Eltern, gewohnt habe. Nun flaterte eben von der Stadt ein Bescheid zum Vollzug des Meldegesetzes in den Briefkasten. Wie gehts nun weiter? Ist es noch möglich, dass ich weiterhin in meinem Geburtsort gemeldet bin, und die "gemeinsame" Wohnung als Zweitwohnsitz oder anders rum angebe.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Grüße

...zur Frage

Wie schreibt man eine gute Wohnungsbewerbung?

Ich und eine Freundin wollen zusammenziehen. Haben im Internet eine perfekte Wohnung gefunden, da steht '' bei Interesse anschreiben'.

Wie schreibt man den Vermieter am besten an ? Und was schreibt man da rein? :D HILFE :P

...zur Frage

Wie gehe ich vor wenn ich mit Freunden in eine WG ziehen will?

Ich und zwei Freunde möchten gerne von daheim ausziehen und gemeinsam in der Stadt zusammenziehen. Wie gehe ich am besten vor, wo suche ich und worauf muss ich achten wenn ich für uns eine Wohnung suchen möchte?

...zur Frage

Studium: Zweitwohnsitzsteuer?

Hallo Leute! :)

Ich fange im Oktober zum Studieren an und ziehe dafür in eine andere Stadt. Wie sieht es mit Zweitwohnsitzsteuer aus? Da ich vermutlich Bafög bekommen werde, werde ich nicht mehr als 450€ im Monat verdienen können. Muss das jeder zahlen oder erst ab einem bestimmten Gehalt? Ist es sinnvoller den Erstwohnsitz oder den Zweitwohnsitz in die neue Wohnung zu legen? Was für Vor-/ Nachteile hat das jeweils? Habt ihr Erfahrung damit?

Danke!

...zur Frage

Ich möchte so gerne wieder mit dem Reiten anfangen...

weiß aber nicht so recht wie. Ich bin jetzt 29 Jahre und hab bestimmt 6 Jahre nicht auf einem Pferd gesessen und vermutlich ziemlich eingerostet. In einer Reitschule würde ich mir deplatziert vorkommen. Wie fange ich denn am besten wieder an?

...zur Frage

Versicherung eheähnliche Lebensgemeinschaft mit Zweitewohnsitz

Bei den AGB einer Versicherung steht, dass die Versicherung auch für den Partner in einer eheähnlichen Partnerschaft gilt. Zählt dies auch wenn der Versicherungsnehmer in der gemeinsamen Wohnung lediglich seinen Zweitwohnsitz liegen hat? Bzw. was macht eine eheähnliche Partnerschaft aus? Besten Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?