Zusammenhang zwischen Nachfrage und Preis in der Volkswirtschaftslehre

2 Antworten

... unter der Prämisse, dass das Angebot gleich bleibt. Der Preis steigt und erst dann reagiert der Anbieter und Mitbewerber kommen auf den Markt. Allerdings sind die Ressourcen begrenzt, was dann wiederum zu einer Preissteugerung führen kann, diesmal durch höheren Nachfrage nach z.B. Rohstoffen.

Wozu braucht man die Indifferenzkurve, was soll die mir zeigen?

Ich weis zwar wie man das zeichnet, alle Eigenschaften etc aber was genau zeigt mir das jetzt? Und in dem Zusammenhang gibt es noch das Einkommen u Substitutionseffekt.. Was ist das genau ? LG und frohes Neues 😃

...zur Frage

mindestpreis (vwl)?

Wieso entsteht ein Angebotsüberhang, wenn vom Staat ein Mindestpreis festglegt wird?

...zur Frage

Brauche Hilfe bei Lösung einer Textaufgabe zu Excel

Hallo und guten Abend,

ich habe hier eine Excel-Aufgabe vor mir, für die mir schlicht und ergreifend der Ansatz fehlt, sprich, ich weiß nicht, wie ich anfangen soll. Ich tippe sie mal ab: Ein Unternehmen verkauft ihr Produkt zu einem bestimmten Preis. Dieses Produkt hilft dabei, sowohl Arbeitszeit als auch Kosten bei der Erstellung von Dokumenten zu sparen. Jeder Angestellte spart Zeit pro Dokument und nochmal monatlich durch das ersparte Vorlagenbasteln. Die Aufgabe besteht darin, die Rentabilität von einer Exceltabelle berechnen zu lassen.

Durch den Einsatz des Produktes wird Zeit gespart, und zwar pro Dokument und einmal pro Monat bei der Pflege. Außerdem wird die Anzahl an Fehldrucken reduziert.

Als Eingaben hat die Excel-Tabelle: - Preis des Produktes - Dokumentenanzahl pro Mitarbeiter und Monat - Anzahl Fehldrucke pro Dokument - Arbeitskosten pro Stunde - Anzahl an Arbeitsplätzen - Gesamtkosten eines Fehldrucks - Zeitersparnis für jedes Dokument - Zeitersparnis je Mitarbeiter und Monat durch ersparte Pflege der Vorlagen

Das Resultat ist die Anzahl an Monaten, in denen sich der Kaufpreis rentiert hat.

Zusatzaufgabe: Amortisation unter Berücksichtigung der Kapitalkosten.

ENDE

Mein Problem ist wie gesagt, dass ich schlicht und ergreifend nicht weiß, wie ich anfangen soll, hinzu kommt, dass ich recht wenig mit Excel zu tun habe. Hat jemand eine Idee oder einen Lösungsansatz? Und welche Frage sich mir noch stellt, fehlen mir zur Lösung der Aufgabe nicht diverse Zahlen? Stellt euch vor, ihr müsstet die Kosten eines Kredites berechnen, ohne den Zinssatz zu wissen. Genauso komme ich mir vor :-P. Danke im voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Wenn Angebot und NAchfrage gleichzeitig steigen oder sinken, bleibt der Preis dann in der Regel gleich?

...zur Frage

Kann mir jemand helfen? mit Eigenleistung

Hallo

Ich komme mit einer Hausaufgabe nicht weiter. Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

Der Einzelhändler Karl Mayer bietet in der Spargel-Saison, wöchentlich dreimal Spargel auf dem Wochenmarkt 7:00 - 13 :00 Uhr.

Am 5. Juni 20 hat er auf einem 50 km enfernten Großmarkt 30 Körbe Spargel á 10 kg je Korb, handelklasse I, zum Verkauf für den nächsten Tag ersteigert.

Je Korb musste er auf dem Großmarrkt 45,00€ bezahlen. Für Transportkosten rechnet er 1,25 € je LKW-KM. Sein Standgeld auf dem Markt beträgt 15,00 € pro Tag. Die Personalkosten für die Verkäuferin betragen 10,00 € je Marktstunde Seine eigenen Kosten für den Zeitaufwand beim Einkauf der Ware setzt er mit 50,00 € an.

Aufgaben:

a.) Mit welchem Preis (einschließlich 7 % Mehrwertsteuer) müsste der Einzelhändler am 6. Juni 1 kg Spargel mindestens verkaufen, damit er seine Kosten deckt

b.) Am Morgen des 6. Juni stellt Herr mayer fest, dass zwei andere Händler ihren Spargel der Handelsklasse I für 8,50 bzw. 8,30 je kg anbieten Begründen Sie welchen Preis Sie Herrn Mayer an diesem TAg als Verkaufspreis vorschlagen würden

c.) Bei einer Kontrolle seines Verkaufsstandes um 10:00 Uhr stellt Herr Mayer fest, dass erst 60 kg verkauft wurden. Seine Konkurenten haben ihre Preise inzwischen auf 7,50 € je Stück gesenkt. Wie würden sie nun reagieren, wenn der bisher von Herr Mayer verlangte Preis darüberlag.

d.) Mit welchen Reaktionen seiner Konkurrenten muss Herr Meyer rechnen, wenn er seinen Preis in der von Ihnen vorgeschlagenen Form ändert ?

e) Bis 12 :00 uHR wurden 250 kg Spargel verkauft. seine Konkurrentene haben ihren Spargel verkauft. Da am nächsten Markttag wieder frische Ware angeboten werden soll, muss Herr Mayer eine neue Preisentscheidung treffen

ea. Welchen Preis wird er mindestens fordern, wenn sen bisheriger Gweinn nicht geschmälert werden soll

eb. Wäre es u. U. auch sinvoll die restilche von 50 kg zu einem Preis von 5,00 €/kg zu verkaufen, wenn dafür Nachfrage vorhanden wäre?

f.) Fassen Sie die Gesichtspunkte zusammen, an denen sich Herr Mayer bei seiner Preisforderungen orientiert hat.


Meine Lösungen (bin mir aber nicht sicher)

a) Preis je kg 5,13 €

b) Preis 8, 00 €, somit wäre er günstiger wie die anderen Anbieter und würde zudem noch einen Gewinn erzielen und nicht nur seine Kosten decken

c) Preis ebenfalls auf 7,50 € senken, weil die Kunden sonst bei der Konkurenz kaufen würden, da diese günstiger sind. Damit würde er zwar weniger Gewinn erzielen, aber es ist besser weniger gewinn zu erzielen, als nicht zu verkaufen

d) weitere Preissenkungen

ea) weiß ich nicht

eb) Es wäre nur sinnvoll, wenn mit einem höheren Preis keine Nachfrager vorhanden wären. MIt 5,00 würde er zwar seine Kosten decken, aber keinen Gewinn erzielen. Es ist wichtig, dass wenigstens seine Kosten gedeckt sind, sonst würde er Verlust machen.

f) Kosten der Konkurrenten und seine Fixkosten

Danke

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?