Zusammenhang Kaiser, Reichsstände, Landstände?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Damit habe ich mich noch nicht befasst, doch scheint mir die vertikale Gliederung richtig zu sein. Mit horizontal meinst Du wohl die Herzogtümer und reichsunmittelbaren Grafschaften und Städte, die im Reichstag die gleiche Stimme hatten? Deutscher König war ja der Kaiser selbst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schiweg
15.12.2015, 22:37

horizontal bedeutet ja meines Wissens nach eher die Aufgliederung in Legislative, Exekutive und Judikative. Meine Frage besser formuliert: sind die Reichsfürsten, die ja im Reichstag vertreten sind, weiterhin von ihren Landständen abhängig? hierbei würde sich dann ja die horizontale "Gewaltenteilung" ergeben oder andeuten (Landstände als Legislative aufgrund wachsender Mitsprache gegenüber Fürsten; Fürst als Exekutive). Die Reichsstände könnten ja eigentlich aufgrund ihrer parlamentähnlichen Zusammensetzung gar nicht nochmal horizontal geteilt sein... Vielen Dank für deine vorhergegangene Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?