Zusammenhang der Begriffe Umsatz, Kosten, Saldo, Betriebsgewinn und Betriebsverlust.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Umsastz ist der Hauptertrag einer jeden Unternehmung. (andere Erträge spielen im Allgemeinen nur eine untergeordnete Rolle) Damit man Umsatz erzielen kann, muss man Aufwendungen in Kauf nehmen. In deiner Frage sprichst du von Kosten. Aufwand und Kosten werden meist gleichgesetzt. Ertrag (Umsatz u.a.) minus Aufwand (Kosten) (beispiele: Warenaufwand, Personalaufwand, Werbeaufwand, Abschreibungen usw. usw.) nennt man Gewinn. Wenn die Aufwendungen größer sind als die Erträge, heißt das Verlust. Diesen Gewinn ermittelst du auf dem GuV-Konto. Etwas aus diesem Rahmen fällt der Begriff Saldo. Saldo ist der Unterschied zwischen den Beträgen auf der Sollseite und den Beträgen auf der Habenseite eines Kontos. Nimm etwa das GuV-Konto. Im Soll stehen etwa insgesamt 800 000 € Aufwand, im Haben 1.200.000 € Erträg, dann beträgt der Saldo 400.000 €. Das ist in dem Fall der Gewinn.

Ist doch ganz einfach. Umsatz muss ich machen um überhaupt einen Gewinn erzielen zu können. Wenn die Kosten, wie Löhne, Fixkosten usw. zu hoch sind kommt im Saldo ein Betriebsverlust raus. Da muss man denn ziemlich schnell werden um die Kosten zu senken, sonst ist die Pleite bald da.

Was möchtest Du wissen?