Zusammenhänge zur Gegenwart erstellen, Industrialisierung?

4 Antworten

Das bedeutet, dass die Zustände zu Zeiten der (europäischen) Industrialisierung mit der heutigen Zeit vergleichen kannst.

Vielleicht gibt es ja heute auch noch Staaten, in denen die Industrie erst vor kurzem extrem an Bedeutung gewonnen hat, und die mit ähnlichen Problemen konfrontiert sind...

Es hat sich seit 1840 wenig Fundamentales geändert. Das Proletariat ist auch heute auf den Lohn angewiesen. Zum Sparen haben die wenigsten Geld. Für den Lohn wird die Familie ernährt und die Kosten gedeckt.

Seit 2000 ist es auch Notwendig das andere Familienmitglieder Geld verdienen. Zum Beispiel die Frau. Kinderarbeit macht sich in Form von Minijobs auch wieder Breit.

Auf der anderen Seite werden Unternehmer unfassbar reich. Jeff Bezos hat 200 Milliarden Vermögen. Gäbe es ein Land zu kaufen so könnte er das fast. So Reich waren die Textilunternehmer damals nun doch nicht. Rockefeller sagt man das nach.

Auch die Schere zwischen geistiger Arbeit und körperlicher Arbeit ist so gross wie eh und je. Wer hart arbeitet bekommt trotzdem wenig Lohn während Büroarbeiter doch gut verdienen.

Der olle Fugger konnte noch wahrhaftig Herrscher an der Macht halten, wenn es ihm dienlich war 😁

1

hier ein überspitztes beispiel:

eine gewisse personengruppe darf nicht in restaurants essen, darf nicht ins kino, darf keine veranstaltungen besuchen und muss sich sogar dem arbeitgeber kenntlich machen, dass sie dieser gruppe angehört.

das galt für schwarze, für juden und vlt fällt dir ja auch ein aktuelles beispiel ein, wo das so ist.

Der Vergleich hinkt nicht nur sondern ist auch vollkommen unpassend als Antwort auf die gestellte Frage. Such dir einen anderen Ort für deine anti-Impf-Überspitzungen. Danke sehr.

0
@AshleighHoward

Darum geht es mir nicht, zumindest nicht ausschließlich, denn ihre Antwort hat mit Industrialisierung und damit mit der Frage kaum bis gar nicht zu tun. Sie ist also einfach nicht passend. Das ist wie als würde ich auf die Frage nach meiner Lieblingsfarbe mit meinem Lieblingsessen antworten.

0
@RedRiverFrog69

Das haben Sie dann falsch verstanden. Es ging mir nur um ein Beispiel, wie man Dinge aus der Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpfen kann. Darum ging es in der Frage ja auch.

0

Was genau hätte das mit dem Thema Industrialisierung zu tun?

Das ist nicht überspitzt, das ist einfach nur sinnlos.

0

Globalisierung, es werden immer noch Arbeiter ausgebeutet, nur sind die Fabriken meist nicht mehr in Europa sondern zB. China. Das war zumindest die Schlussfolgerung in meiner Geschichtsklasse.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?