Zusammenführung 2er Katzen

10 Antworten

Es gibt keine Garantie, dass es klappt, aber meistens schaffen die Miezen es schon. Gaaaanz wichtig: so eine kleine Mieze ist süß und kuschelig, aber ihr dürft der alten Katze auf gar keinen Fall das Gefühl geben, dass ihr euch mit der neuen mehr beschäftigt als mit ihr. Also lieber das kleine Fellknäuel mal ein wenig links liegen lassen und die alte verwöhnen. Die große Katze bekommt natürlich zuerst Leckerlis und Fressen (und die kleine wird vom Fressnapf der großen ferngehalten), mit der großen wird zuerst gespielt usw.

trenne dich von der vorstellung "klo der große" und "napf der kleinen"! bei den näpfen kannst du etwas regulieren indem du bei den fütterungen kontrollierst dass jeder seinen napf hat. das ist praktisch falls mal einer medis ins futter bekommen muss, mehr aber auch nicht. mit rangfolge hat das nix zu tun.

ebenso die klos. die werden gemeinsam benutzt. immer.

das kleine wiegt vermutlich ungefähr ein drittel von der großen. würde die große auf ihre plätze bestehen würde sie die kleine ziemlich sicher verjagen. und klar ist die kleine dreist. sie ist ein kind :) erwartest du von einem 12jährigen menschen dass er erwachsen und vernünftig ist?

fauchen ist defensiv, nciht aggressiv. eure große war verunsichert und wusste nicht was sie damit anfangen sollte. und sie weiß noch nicht so recth ob sie das kleine in ihrer nähe dulden soll. aggressiv wäre knurren.

das mit dem "eine fangen".. ist das böse (mit ausgefahrenen krallen&finsterem gesichtsausdruck) oder mehr ein klaps auf die finger? letzteres wäre entweder spiel oder ein "lass mich un ruhe, ich mag grad nicht". nichts böses, geht eher richtung erziehung. kann sein dass deine große (im koof ca 25 jahre alte) katrze mit dem spieltrieb der vllt 10 bis 12jährigen fremden nicht soviel anfangen kann und sie deshalb verjagt.

schön dass eure große gesellscahft bekommt :) katzen leben in der wildbahn in großen kolonien, sie sind soziale wesen und leben am liebsten in katzengesellschaft :) ein mensch kann diese mitkatze leider nur bedingt ersetzen.

wo ist vom wohnzimmer aus das nächste katzenklo? falls es das kleine war und der abstand groß will es dir vermutlich sagen "oh hilfe, ich hab ned gemerkt dass ich muss, und jetzt ist das klo zu weit weg, HILFE!" :) sie ist ein kleines kind. sie hat sich vermutlich einfach verschätzt oder es zu spät bemerkt.

was das verstehen angeht... sieht gar ned schlecht aus. die große zeigt "nur" grenzen auf, sit aber nicht von sich aus aggressiv nach dem was du beschreibst. für eine katze die fast 2 jahre allein war ne gute bilanz, sie muss gut sozialisiert gewesen sein als du sie bekamst :) das größte problem ist, denke ich, der große altersunterschied. wie reagiert die kleine wenn die große faucht? ignoriert sie es oder bleibt sie stehen/geht auf abstand?

Also anfangs wurde auch geknurrt. Erst immer von der großen und wenn die mal nicht geknurrt hat, dann hat die kleine angefangen. Aber jetzt ist es nur noch gelegentliches Fauchen. Die kleine hat anfangs nen Buckel gemacht und hat geknurrt wenn die große Sie angefaucht hat. Mittlerweile haut Sie ab oder macht einfach ein paar Schritte zurück wenn Sie faucht.

gut. sie akzeptiert die grenze die dei große zieht. fauchen heißt "du bist zu nah, hau ab!"

zum eigentlichen thema, rangfolge, du kannst eingreifen indem du klar partei für eine ergreifst. streitereien zu ihrem gunsten beendest (streit, nciht spiel^^ die unterschiede sind klein..), angriffe auf sie verhinderst und bei allem bevorzugst. aber die rangfolge bei katzen ist nicht so starr wie zb bei hunden, sobald du weg bist hat sich dein einfluss auch erledigt. bei katzen die sich gut verstehen ist auch oft nur an winzigen kleinigkeiten zu erkennen wer der chef ist, das ist oft nahezu gleichberechtigt

im moment solltest du gar nicht eingreifen. lass sie machen. sie müssen das ausdiskutieren, auf katzenart. im mom scheint die große sowas wie vorsichtige akzeptanz zu haben, die kleine das ganze schon recht locker zu sehen. ich glaub das wird klappen.

was du tun solltest ist die große bei leckerchen udn streicheleinheiten bevorzugen. sie bekommt das erste leckerli, sie wird zuerst begrüßt beim heimkommen, sie wird zuerst gestreichelt. das soll ihr sagen dass sie für dich nciht evrdrängt werden kann. und wenn die große mal irgendwo schläft gibts extrakuschlstunden für die kleine :)

oh und nochwas.. kannst du die "antwort kommentieren"-funktion benutzen? das macht es leichter das als unterhaltung zu lesen.

0

Meinst du das "Antwort kommentieren" ?? Sorry bin neu hier... :-)

Ja das bevorzugen der großen mache ich schon so gut es geht... Wenn es Leckerli gibt, bekommt immer Sie das erste. Und ich begrüße Sie immer als erstes. Nur ist es sehr schwer, da die kleine sehr anhänglich ist und sobald Sie mich nicht mehr Sieht, fängt Sie an zu miauen.... Sie braucht echt viel Streicheleinheiten.

Ich hoffe echt sehr, das dies klappt. Mein Wunsch wäre, wenn Sie sich irgendwann gegenseitig putzen oder wenn Sie gemeinsam beisamen schlafen und kuscheln.

0
@lucie1985

ja das meinte ich :)

wenn sie das nicht tun heißt das nciht dass sie sich nicht mögen. mein sternenkaterund mein großer haben sich richtig geliebt. aber sich gegenseitig putzen oder zusammen liegen? never. aber immer im gleichen raum geschlafen und wehe einer der beiden war mal länger nicht da^^

0

Fütterungsplan für Kitte, gut so?

Hallo,
Ich hab mal ein Fütterungsplan für unsere BKH Kitte (14 Wochen alt) erstellt und wollte mal wissen, ob es so gut ist:

7:00 Uhr - 50 Gramm Nassfutter
13:00 Uhr - 40 Gramm Nassfutter
17:00 Uhr - 40 Gramm Nassfutter
20:00 Uhr - 30 Gramm Nassfutter
23:00 Uhr - 50 Gramm Nassfutter

Sie bekommt dann auch sehr wenig Trockenfutter (5 Gramm) für das Clicker-training. Das Nassfutter ist von Premiere (mind. 60% Fleischanteil, ohne Zucker/Getreide).

...zur Frage

Meine Katze faucht alles und jeden an:(((((:/

Hallo Leute, Wir haben 2 Katzen( eine 8 Monate alte und eine 1 Jahr alte) . Sie sind nicht verwandt, aber sie konnten damals nur zu zweit abgegeben werden, weil die 1Jahr alte Katze die "Muterrolle" für die kleinere übernommen hat. Sie hat sie auch gesäugt... nun seit einiger Zeit faucht die "Mutter " die kleine immer wan wenn sie aneinander vorbei laufen und macht dem kleinen Angst. Außerdem mag es die ältere überhaupt nicht wenn man sie hochnimmt. Ich nehme sie trotzdem sehr oft hoch weil sie so kuschelig ist. Aber dann knurrt und faucht sie wieder. Seit gestern legt sie sich nur noch zu meiner Mutter ins Bett. Vorhin wollte ich sie nur streicheln und SS hat sie auch wieder geknurrt und gefaucht. Ich hab gedacht sie faucht die andere an weil sie eifersüchtig ist, weil wir uns hauptsächlich mit der kleinen beschäftigt haben. Und ich dachte sie faucht mich an weil ich die Katzen ständig ärgere, aber meine Mum hat sie vorhin auch angeknurrt und gefaucht als sie sie gestreichelt hat. Ich finde das total traurig das das so ist, weil ich sie wirklich gerne hat aber sie mich immer nur anfaucht... wisst ihr was wie ich das ändern kann und sie nicht mehr alle und jeden anfaucht?...

...zur Frage

Katze faucht Kitten an?

Hallo liebe Community ,

Unsere Katze faucht aufeinmal unser Kitten an ! Sie zog vor Ca. 2 Monaten bei uns ein und nach knapp einer Woche haben die beiden sich ziemlich gut angefreundet ... Zusammen gespielt , zusammen gegessen usw.
Nun seid einer Woche hat sich der Verhalten der großen völlig verändert . Sie faucht die kleine an , rennt weg vor ihr, oder versucht sie anzugreifen . Uns gegenüber benimmt sie sich auch komisch .. Sie kommt nicht mehr zum kuscheln , wenn man sie streicheln will , jault sie und rennt weg :/ woran kann das liegen ? Eifersucht ? Wenn Sie fressen bekommen , gebe ich immer erst der großen was ...wenn wir heim kommen , wird immer erst die große gestreichelt , weil wir es schon von Anfang an verhindern wollten , das sie einfersüchtig wird ... Bin ratlos , weil die große verzweifelt wirkt und ich nicht weiß , was man dagegen tun kann ?!
Wäre für jeden Tip dankbar

...zur Frage

Katze faucht urplötzlich?

Meine Freundin und ich haben zwei Kater. Der eine ist seit 2 Wochen am fauchen und knurren.Ich würde nicht fragen wenn es nur "fauchen und knurren" wäre, denn dann hätte ich schon genug Ideen was mit dem Kater nicht stimmen könnte.Der Kater faucht aber nicht immer und eher zu bestimmten Tageszeiten.Morgens faucht er weniger, Mittags sehr häufig und verzieht sich dann auch sofort. Abends wenn wir beide zu Hause sind faucht und knurrt er zuerst nicht, nach etwa einer halben Stunde (variiert) fängt er wieder an sofort für jede Bewegung von uns zu fauchen. Während der Zeit in der er nicht faucht und knurrt lässt er sich streicheln etc. Wenn er wieder anfängt zu fauchen kann man aber mit ihm spielen usw. Sobald aber die "Ablenkung" weg ist, fängt er kurz darauf wieder an zu fauchen und rennt weg.Wir haben keine großen Veränderungen an der Umgebung vorgenommen oder etwas am Futter verändert. Für beide Kater sind zwei Katzenklos vorhanden und die Wohnung ist knapp 80qm groß. Alle Räume sind betretbar für die beiden. Wir sind nie handgreiflich oder anderweitig ausfällig ggü den Katern geworden.Bei tierärztlichen Untersuchungen wird auch nie etwas gefunden. Er isst und läuft normal. Beide Kater verstehen sich gut miteinander, spielen sich hin und wieder mal Streiche (z.B. erschrecken, anspringen).Ne Idee was der Kater haben könnte?

...zur Frage

meine katze 2 jahre faucht mein neues kätzchen an

ich habe eine 2 jahre alte katze vor zwei tagen habe ich ein neues kätzchen dazu geholt...ich habe die kleine meiner großen gezeigt und sie faucht und knurrt.ich habe die kleine in einem extra zimmer..ich habe angst das die große auf die kleine losgeht.weil wenn ich aus dem zimmer komme faucht meine große katze mich auch an..was kann ich machen das sich beide vertragen???

...zur Frage

Kater beißt Kitten bis es quieckt, normal?

Hallo ihr Lieben,

ich bin sehr verzweifelt und brauche eure Hilfe!

Wir haben einen 10 Monate alten Kater. Den haben wir uns geholt als er 2 Monate alt war. Von seinen Geschwistern wurde er nicht sonderlich gut behandelt. Nun ist er so ein Kater der ALLES anfrisst. Wir dachten er macht das, weil ihm langweilig ist und haben uns vor 2 Tagen ein 8 Wochen altes Notfallkätzchen geholt. Den ersten Abend hab ich erst den kleinen in der Transportbox gelassen und den großen schnuppern lassen. Dann den kleinen raus und den großen durch den Türspalt beobachten lassen was der Kleine macht. Der große hat gefaucht und geknurrt. Gestern habe ich beide in ein Zimmer gesteckt, den großen habe ich festgehalten. Dann habe ich ihn losgelassen und er hat dem Kleinen mehrmals eine gepatscht. Ohne Krallen aber schon recht doll, aber kein Blut. Und das immer wieder. Der Große ist Raus, rein und dann hat er ihm auch immer eine gepatscht. Und heute habe ich dann beide zusammen frei rumlaufen lassen und es ist so gewesen erst hat der große den kleinen beschnuppert hat, hat von dem kleinen die Häufchen zugescharpt, hat ihn auch abgeschleckt und als der kleine dann mal nicht geschaut hat ist der große auf ihn los hat sich mehr oder weniger an ihn gehangen und gebissen. Der kleine hat gequieckt aber der große hat weitergemacht. Hatte auch das Gefühl das der kleine danach kurzzeitig gehumpelt ist. Wir haben sie getrennt und es später wieder versucht. Wieder das gleiche nur diesmal als mein Freund beide trennen wollte hat der Große ihn angeknurrt.

Ich weiß einfach nicht ob sich das noch legt. Habe auch echt Angst das etwas schlimmes passiert weil der kleine eben schon immer faucht und knurrt und der große beißt ihn trotzdem und hört nicht auf.

Kann ich die Zusammenführung irgendwie unterstützen? Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?