Zusammenfassung möglich ,Geschichte Hilfe bitte?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Herrscher der Einzelstaaten in Deutschland,
waren den westeuropäischen Staaten unterlegen.

Die Herrscher der Einzelstaaten führten Neuerungen ein.
(Verbesserung der militärischen Stärke und der Verwaltung)
damit stieg die wirtschaftliche Leistung

mehr wirtschaftliche Leistung -> mehr Nahrungsmittel können erzeugt werden.

mehr Nahrungsmittel -> mehr Bevölkerung

mehr Bevölkerung -> Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten steigt.

Leibeigenschaft und Grundherrschaft wurden abgeschafft ->
Bauern waren frei, siehe Probleme der Bauern

Probleme der Bauern.
Bauern konnten eigenes Land besitzen ABER mussten Entschädigung
an den alten Grundherrn zahlen.

Landbevölkerung -> oft wenig Geld zur Verfügung -> zahlten über Jahre Entschädigung

Allmende wurden ohne Zahlungen verteilt.

Gewinner der Reform: Großgrundbesitzer und GroßBauer
Verlierer der Reform: die ärmeren Dörfler bzw Bauern.

Menschen verlassen ihren Heimatort

Da es gerade viele ärmere Bauern gab, gab es auch viele die nicht in
der Lage waren die Entschädigungssumme zu zahlen, so waren sie gezwungen
ihr Zuhause aufzugeben und bei anderen Höfen als Knechte oder Tagelöhner
zu arbeiten.
Trotz allem lebten sie immer noch am Existenzminimum.

In der Mitte des 19.Jahrhundert schufen die Bergwerke neue Arbeitsplätze.
Viele der ärmeren Bauern gingen dort arbeiten. Es zog sie also von den Dörfern in die Stadt.
Sowas nennt man Landflucht
Andere sind nach Amerika ausgewandert um dort bessere Perspektiven zu haben.

ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reyna20
25.06.2016, 14:30

Dankeschön *-*

0

Was möchtest Du wissen?