Zusammenbruch mit 22....keine hilfe von eltern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da kann ich dir nur einen Ratschlag geben: begib dich in stationäre psychiatrische Behandlung. Mit unbehandelter PTBS wirst du über kurz oder lang nicht viel im Berufsleben anfangen können. Noch dazu benötigst du dringend Unterstützung eines Sozialdienstes, den die meisten psychiatrischen Stationen anbieten. Damit kannst du dann zumindest dein Finanzielles abklären und unterstützend Geld vom Amt beantragen und eine Wohnung suchen. Außerdem werden dir die "Auszeit" und die Gespräche dort gut tun. Außerdem kannst du dich dort auch informieren was es für Möglichkeiten im ambulanten Bereich gibt.


Mit so vielen Belastungen alleine fertig zu werden klingt für mich fast unmöglich.


Ruf einfach mal in der nächsten Psychiatrie an und erkundige dich telefonisch, oder schau auf der jeweiligen Onlineseite.


Lieben Gruß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?