Zusage an Hauptmieter gegeben, dass ich Nachmieter werde. Absage wegen Umzugs. Zusage rechtlich bindend?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der aktuelle Mieter verlangt jetzt die Miete für mindestens einen Monat von mir. Ist dies rechtens?

Da wie Du selber schreibst der/die Hauptmieter nicht Vertragspartner sind, weise jegliche Forderungen zurück.

Nur wenn Du mit einem Vermieter mündlich alles abgeklärt hättest wie Miethöhe , Mietbeginn usw. hätte man sagen können es wäre ein mündlicher Mietvertrag zustande gekommen; das fällt hier aber weg da die andere Partei nicht Vertragspartner ist.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mieter, dem du deine Bereitschaft als Nachmieter bekundet hast, steht vermutlich immer noch im Mietverhältnis oder hat es gerade durch Auflösung oder Kündigung beendet. Damit könnte der Vermieter einen neuen Mieter einsetzen. Das Anerbieten dich als Nachmieter zu übernehmen muss der Vermieter nicht annehmen. Da du keine Vertragsverhandlungen mit dem Vermieter geführt hast, besteht nirgendwo ein Vertragszwang, der dich zum Abschluss eines MV oder Entschädigung des Mieters verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für das Zustandekommen eines Mietvertrages ist es nicht erforderlich, dass Du eine schriftliche Zusage gibst. Auch mündlich kann ein wirksamer Vertrag zustandekommen. Damit kann auch grundsätzlich ein Anspruch auf die Miete gem. § 535 Abs. 2 BGB bestehen. Allerdings hat man bei einer rein mündlichen Absprache natürlich ein Beweisproblem.

Man kann Deine Absage auch als Kündigung deuten, wodurch grundsätzlich der Anspruch auf Miete entfallen kann. Allerdings nur, wenn Du rechtzeitig vor dem beabsichtigten Einzug gekündigt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dojo16
02.08.2016, 17:20

Ein Mietvertrag würde aber zwischen mir und dem Vermieter zustande kommen. Mit dem habe ich aber nicht gesprochen und auch keine Zusage gegeben. Ich habe dem aktuellen Mieter zugesagt, dass ich sein Nachmieter würde. 

1

Der Mieter hat gar nichts zu wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist es nicht.

Du hattest noch gar keine Zusage vom Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe Bahnhof.... Der Hauptmieter ist verantwortlich und muss seinen Vertrag respektieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dojo16
02.08.2016, 16:50

Ich habe dem Hauptmieter eine Zusage gegeben, dass ich Nachmieter würde. Dann abgesagt. Er verlangt die Miete für min 1 Monat. Mit dem Vermieter habe ich nicht gesprochen und somit auch nicht zugesagt. Ist das rechtlich bindend? Muss ich die Miete zahlen? Bin ich einen Mietvertrag eingegangen?

0

Was möchtest Du wissen?