Zusätzliche Tür im Treppenhaus Erlaubt?

7 Antworten

es gibt allerdings einen Parapraphen der sagt, dass Veränderungen vorgenommen werden dürfen, solange es nicht die Rechte der anderen Eigentümer verletzt.

Und genau das ist hier der Fall, Bausubstanzschädigung des Gemeinschaftseigentüms Treppenhauswände.
Diese bauliche Veränderung bedarf insofern der ausdrüklichen Zustimmung des Vermieters.

Die dürft er verweigern und auf einfachere Schutzmechanismen wie Türspion oder Türkette verweisen, die die gleiche Sicherheit ungebetenen Besuchern gegenüber ergäbe, nur seine  Bausubstanz weitaus weniger beschädigt.

Zwar wärst du mit Duldung bei Auszug zu Rückbau einschl. Wandsanierung verpflichtet, von der er aber nicht weiß, ob er dich dafür dann auch tatsächlich haftbar machen kann.

G imager761

Edit: Diese bauliche Veränderung bedarf insofern der ausdrücklichen Zustimmung der gesamten Eigentümergemeinschaft.

0

Im Prinzip müssten alle zustimmen, da der gesamte Flur Gemeinschaftseigentum ist. Wenn in der obersten Treppenstufe die Kacheln platzen, ist die Gemeinschaft dafür zuständig und nicht nur die obersten Stockwerke, die das nutzen.

Eine pragmatischere Lösung wäre hier wohl die Anbringung einer Wechselsprechanlage :-)

Wir würden uns mehr wünschen, nachdem ein Vertreter bei uns versucht hat in die Wohnung einzudringen. Da ich mit Kindern oft alleine bin, würde ich mich damit sicherer fühlen. 

0

Du kannst in der Wohnungstüre einen Spion einbauen lassen. Die von dir gewünschte Stahltür ist nur mit Genehmigung der anderen Eigentümer möglich.

Was möchtest Du wissen?