Zurückzahlung oder Einbehalt des Gehaltes

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Zurückbehaltung ist IMO nicht berechtigt. Wenn es keine schriftliche Vereinbarung gibt, dann besteht auch keine. Zumal eine solche Vereinbarung ein Knebelvertrag und somit sittenwidrig wäre.

Schreibe dem AG eine/n Mail/Brief: Ich bitte Sie, mir das mir noch zustehende restliche Gehalt bis zum [...] auf das Ihnen bekannte Konto auszuzahlen. Ein Zurückbehaltungsrecht der Fortbildungskosten besteht mangels schriftlicher Vereinbarung nicht. Eine mündliche Vereinbarung wurde ebenfalls nicht getroffen, wie es der am [...] geschlossene Arbeitsvertrag auch vorsieht.

Sollten Sie die von mir gesetzte Frist fruchtlos verstreichen lassen, haben Sie sicher Verständnis, daß ich mich mit dieser Angelegenheit nicht weiter beschäftigen werde und sie in professionelle Hände übergebe.

GingGing 09.01.2013, 15:45

Vielen lieben Dank

0

Was möchtest Du wissen?