Zurück nach Deutschland ohne Geld/Dach übern Kopf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst es machen wie alle anderen Leute auch die in ein anderes Land ziehen wollen:

Job suchen , dann Wohnung suchen und dann erst um ziehen.

Ob du Arbeitslosengeld von Deutschland gleich bekommst weiß ich aber nicht - kenne die Gesetzteslage in D nicht.

Und nein um einen Job zu suchen musst du nicht vor Ort sein.  Du schreibst bewerbungen und organisierst dir die gespräche so, dass sie alle in einer Woche statt finden.In der Woche bist du dann in Deutschland und lebst bei Familie/freunde oder in einem Hotel. wenn du hier keine Zusage bekommen hast musst du das spiel halt ein paar mal wiederholen bis du einen Job hast.

Zur not musst du halt irgend einen Job annehmen auch wenn du den auf Dauer nicht machenw illst - hauptsache du verdienst mal etwas Geld.

Und wenn Du noch eine Weile in Schweden bleibst und ein bisschen Geld ansparst, so dass Du hier nicht gerade ganz "nackig" ankommst?! Du wirst vermutlich keinen finden, der Dich mal schnell mit Geld, Wohnung und Essen ausstattet - Du weißt ja, wie langsam da die Mühlen mahlen. Versuche, schon von Schweden aus Kontakt mit dem Jobcenter Deines Wunschwohnortes aufzunehmen. Vielleicht kann man Dir ja jetzt schon weierhelfen. Ganz gute und zahlreiche Infos für Rückwanderer findest Du beim forum-sozialhilfe.de. 

Wende dich erstmal an die Botschaft.

Wenn Du in Deutschland bist, wende dich zuerst an das Sozialamt, damit dir eine Notunterkunft zugewiesen wird.

Danach meldest Du dich beim Arbeitsamt, meldest dich arbeitslos und beantragst Hartz 4.

Ein Konto benötigst Du natürlich auch noch, also geh zur Bank und beantrage ein Girokonto.

Wolltest du auswandern?

Was möchtest Du wissen?