Zurück nach Deutschland oder im Ausland bleiben?

8 Antworten

Wenn das enge Zusammenleben mit den Familien der Geschwister 2 Jahre lang gut geklappt hat, ist das schon ungewöhnlich. Je nach eurem Alter und eventuellen Kindern sieht die Frage natürlich anders aus. Wohin in Deutschland würdet ihr denn ziehen? Ist die alte Heimat noch Heimat, mit intaktem sozialem Umfeld, beruflichen Perspektiven, Wohnung? Deutschland hat viele Vorzüge, gerade wenn man an die Zukunft denkt, wirtschaftliche Situation, Gesundheitssystem, Altersversorgung etc., was eine Rolle spielen könnte, wenn es im momentanen Gastland völlig anders ist. Man könnte anfangen, eine Liste zu erstellen, mit Pros und Cons. Unbehagen oder Heimweh macht sich oft an nur einem oder wenigen Punkten fest, die noch dazu vielleicht nur vorgestellt oder eingebildet sind. Eine Liste könnte helfen, dass man die Punkte über einen längeren Zeitraum immer wieder bewertet. Gefühle neigen dazu, flüchtig und vorübergehend zu sein.

Das ist schwierig zu beantworten.

Letztendlich entscheidet es sich wahrscheinlich daran was stärker ist, die Sehnsucht nach der Heimat oder die Verbundenheit zur Familie.

Wenn ihr jeden Tag mit der Familie zusammen seid, dann überwiegt die Verbundenheit. Wenn ihr die Familie nur alle zwei, drei Wochen mal seht, dann habt ihr viele Tage dazwischen, in denen ihr euch unwohl fühlt und Sehnsucht nach der Heimat habt. Da wäre es dann zu überlegen, ob man dann nicht sagt, dass das persönliche Wohlbefinden wichtiger ist.

Wart ihr denn in diesen zwei Jahren auch mal wieder in Deutschland. Deutschland hat sich in den letzten zwei Jahren schon verändert. Von dem her wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn ihr bevor ihr euch entscheidet mal für ein paar Tage nach Deutschland auf Heimaturlaub kommen würdet, um zu sehen und zu spüren, ob es wirklich (noch) so ist, wie ihr es in eurer Erinnerung und Vorstellung habt.

Vielleicht gibt es ja Dinge wo ihr sagt "Oh nein, da bleiben wir lieber im Ausland". Informiert euch zum Beispiel mal wie es auf dem Wohnungsmarkt aussieht. Das wird eventuell schon eine kleine Hürde sein.

Wie hat sich Deutschland in den letzten 2 Jahren verändert?

0
@Jane2018

Dazu braucht ihr euch nur mal die Nachrichten und Berichte aus und über Deutschland anzuschauen.

Zum Beispiel bei den Wohnungen. Ich weiß ja nicht, wie und wo ihr vorher gewohnt habt, aber eine Wohnung für die gleiche Miete wie vor zwei Jahren zu bekommen wird nicht funktionieren. Wenn ihr aber beide gut verdient und Geld keine Rolle spielt, dann zahlt ihr anstatt 1300 Euro jetzt halt 1500 Euro.

Wenn ihr es aber nicht so dicke habt, dann wird es schwerer, denn mit den Migranten habt ihr etliche Mitbewerber auf dem Wohnungsmarkt.

Die politischen und gesellschaftlichen Diskussionen und Auseinandersetzungen werden immer schärfer. Schon mitbekommen? Kinder sollen sich an Karneval nicht mehr als Indianer verkleiden, weil das diskriminierend ist. Wenn euch das nicht stört, kein Problem.

An eurer Stelle würde ich mir bei einem persönlichen Besuch mal ein Bild von der alten Heimat machen. Wenn ihr wieder in die gleiche Gegend zurück wollt, wo ihr damals gelebt habt, dann gab es da mit Sicherheit Veränderungen. Die Frage ist ob die Veränderungen euch gefallen und ob ihr damit klar kommt. Ich kenne euch ja nicht und weiß nicht, was ihr für eine Einstellung habt.

1
Für uns war es von Anfang an ein begrenzter Auslandsaufendhalt. 

Dann seid ihr nicht ausgewandert. Also laufen eure Visa eh ab und ihr müsst zurück. Da wird euch die Entscheidung doch schon abgenommen.

Wer hindert euch, eure Familie in Urlauben zu besuchen? Oder sie euch in D zu besuchen?

Wie sieht es mit Jobs aus, dort wo ihr gerade seid und in D? Egal wo, das Leben muss ja finanziert werden.. ?

Was möchtest Du wissen?