Zurechnung Kosten bei Einkommensteuer /Erbschaft

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Kosten sind in deiner eigenen ESt-Erklärung anzusetzen (vgl. z. B. Urteil des FG Rheinland-Pfalz vom 20.01.2005 - 4 K 1213/02 zur analogen Frage des Sonderausgabenabzugs nach Erbfall).

Dankeschön, ich sitze nämlich gerade über den Steuererklärungen und mein Kopf schwirrt. Eigentlich weiß ich das meiste aber ich hätte da noch Fragen, viell. weißt du da was dazu, das wäre super:

Sachverhalt: Das geerbte Haus hat 8 Wohnungen und muss kernsaniert werden. Alle Wohnungen sind zugemüllt, keine vermietet (Wasserschäden etc.) Im Hinterhof steht noch ein Gebäude, welches an einen Gewerbebetrieb verpachtet ist. Es wurde optiert, d. h. es kann teilweise Vorsteuer abgezogen werden.

  1. wenn ich das Haus verkaufen muss - ist dann von dem gewerblichen, prozentualen Anteil des Verkaufserlöses auch USt zu bezahlen?

  2. Wenn ich die Dachdeckerkosten (100.000,--) in meiner EST-Erkl. ansetze, kann ich sie trotzdem als Verbindlichkeiten in die Erbschaftssteuererklärung einbringen? (Mein Vater hatte ja Auftrag gegeben)

  3. Was ich recherchiert habe: die Zinseinnahmen aus Bausparguthaben muss ich voll versteuern für 2012 da Ende des Jahres gutgeschrieben, obwohl ich ja einen Teil der Zinsen geerbt habe.....da dachte ich dass dieser Teil in die Erkl. meines Vaters einfließt. Kann das sein?

Ganz lieben Dank

0

Was möchtest Du wissen?