Zur Schule bei starkem Unwetter?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde in der Schule anrufen und erklären, dass das Kind auf Grund der Wetterlage heute nicht (oder erst später) zur Schule kommt. Sollte aber ein absoluter Ausnahmefall sein. Ich habe vor Jahren mal in der Schule meines Bruders (damals 17 Jahre) angerufen und ihn nach Hause schicken lassen, da auf Grund eines Unwetters die Wohnung unter Wasser stand und Eltern im Urlaub waren. Hatte man auch Verständnis für.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt sicher auch vom Alter deiner Tochter ab. Wenn sie noch ein Kind ist, kannst du sie zuhause behalten. Schreib einen Entschuldigungszettel und schick sie, wenn das Wetter sich beruhigt hat, einfach später los.

Ein Teenager ist da schon härter im Nehmen. Gut verpackt in einer Regenjacke können die auch Starkregen aushalten. Bei Gewitter allerdings solltet ihr abwarten, bis das Unwetter weiter gezogen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grenzwertig.Allgemein gilt,das die Schule nur ausfällt,wenn es im Rundfunk bekannt gemacht ist.( Videotext vom Regionalfernsehen,z.B.) Wenn es akute Beeinträchtigungen gibt.Äste stürzen herab.liegt Gefährdungspotenzial vor.Das kann sehr örtlich sein,so Du einfach Dein Kind entschuldigst.Einen Grund musst du gar nicht angeben.Für einen einzelnen Tag wird in aller Regel ( Argwohn ist nicht zulässig)kein Attest verlangt.Es sei denn,Fehlzeiten sind bislang oft und kürzer aufgetreten.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter fährt normalerweise mit dem Fahrrad zur Schule, bei Regen läuft sie.

Ist das sinnvoll? Sich bei Regen länger draußen aufhalten?

Wie ist denn das Ganze nun ausgegangen, ist die Tochter jetzt in der Schule oder nicht? Dir als Erziehungsberechtigter obliegt die Entscheidung, ob der Schulweg bei Unwetter sicher ist oder nicht. Einen Tag zuhause bleiben, hat auch noch keinem Kind geschadet. Meine Mutter hat mich auch bei jeder Gelegenheit (kleine Erkältungen) gerne zuhause behalten, manchmal musste ich darauf bestehen, dass ich "schulfit" bin... Meiner Bildung hat es nicht geschadet, meiner Arbeitsmoral auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thiahen
30.05.2016, 11:59

Naja, sie läuft bei Regen, weil sie dann einen Regenschirm in die Hand nehmen kann. Auf dem Fahrrad hat sie trotz Regenponcho nasse Beine danach, also stand die Auswahl zwischen: Mit nassen Beinen in der Schule sitzen oder mit dem Schirm etwas länger laufen.

Ich hab sie zu Hause gelassen, dass habe ich schon heute morgen direkt entschieden. Bei so einem Wetter lasse ich sie wirklich nicht zur Schule laufen und es gab ja schon Unwetter-Warnungen auf diversen Internetseiten. Die Schule habe ich bis jetzt noch nicht erreicht da ist Dauer besetzt, mal sehen was daraus wird.

2

Ich denke es ist auch abhängig vom Alter.Ein Grundschüler kann von einer Bö auf die Straße geschleudert werden.Ein größeres Kind dürfte sich sicherer bewegen,schwerer sein,oder Schutz suchen,wenn es plötzlich notwendig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schreib ihr einfach eine entschuldigung - das wird jeder verstehen, ist viel zu gefährlich ein kind da loszuschicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann wirst du deiner tochter eine entschuldigung schreiben müssen. frei wegen gewitter gibts meines wissens nach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also alleine würde ich sie bei dem Wetter sowieso nicht gehen lassen.

Im Zweifelsfall kannst du ihr ja eine Entschuldigung schreiben.

Generell gilt: Unentschuligtes Fehlen darf nicht sein. Kannst in die Entschuldigung ja wenn es sein muss reinschreiben, dass sie Krank war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn deine Frage? Bei solchen Verhältnissen muss man nicht nur den Hund, sondern auch seine Kinder nicht vor die Tür jagen, auch nicht zum Schulbesuch...:-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thiahen
30.05.2016, 11:52

Naja, so denke ich ja auch, aber die Schule ist schon etwas seltsam auch was Entschuldigen und ähnliches angeht. Wegen hohen Fehlzeiten einiger  Schüler müssen alle Kinder nun immer ärztliche Atteste haben wenn sie fehlen. Selbst wenn es nur für einen Tag ist...

0

Letztlich liegt die Entscheidung, ob der Schulweg zu gefährlich ist, bei den Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?