Zur Fahrprüfung angemeldet - aber ich kann doch nichts! :(

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Lass dich nicht unterkriegen. Zum Führerschein gehört auch etwas Selbstsicherheit. Zeige deinem Fahrlehrer, das du Fahren kannst! Sei Aufmerksam und dann klappt das mit der entspr. Übung von ganz alleine! Wenn dein Fahrlehrer allerdings ein notorischer Nörgler ist, suche einen anderen auf. Du bezahlst ihn immerhin, das er dir das fahren beibringt!

Denke daran, er will dein Geld. Sag ihm, das er nicht schreien soll und du dir mühe gibst, aber das er dich durch seine art verunsichert. Sonst klappt es nicht, die innere Einstellung ist nämlich auch sehr wichtig.

Viel Glück bei der Prüfung! Das wird schon!

habs geschafft! :))

0

Hallo, dass war bei meinem Fahrlehrer genauso er hat mich auch immer total angeschriehen und gesagt dass ich fahre wie in der 1 Fahrstunde, er hat mir aber nach der bestandenen Prüfung gesagt dass er es nur gemacht hat, damit ich mich besser konzentriere und keine Fehler mache. Sollte ein Fahrlehrer nicht machen ist aber so. Sonst wenn du damit nicht zurecht kommst such dir eine andere Fahrschule.

Haha, genau so sagt meiner das auch. Aber mit viel bösem Sarkasmus und mieser Laune. Ich hoffe, es wird dann auch wirklich einfacher in der Prüfung :(

0

Hört sich nach nem schlechten Fahrleher an :D Tut mir leid für dich :( meiner war total geduldig!

Mach alles so wie du es für richtig hälst. In der Prüfung darf er nichts sagen! Bleib ganz ruhig und konzentriere dich!! Das ist ganz wichtig.. bleib mit deinen Gedanken im Auto und guck dir alles ganz genau an.. jedes Schild, schulterblick nicht vergessen! Das schaffst du und wenn nicht machste sie halt ein zweites mal ;) ist auch kein weltuntergang :) Ich bin fast wegen dem einparken durchgefallen.. aber Prüfer sind ja auch keine unmenschen :)

Bei einem Fahrlehrer, der sich so verhält, wäre mir wohl auch mulmig. Wie ruhig und gelassen war da doch meiner. Und so sollte ein Fahrlehrer auch sein. Was bringt ihm das Rumgebrülle? Das bringt nur ein, dass du dir jetzt nichts zutraust. Hast du vielleicht jemanden, mit dem du auf einem abgeschlossenen Grundstück üben kannst, ohne deinen brüllenden Lehrer? Das kann manchmal schon mal helfen. Ich würde mich an deiner Stelle mal ganz ruhig hinsetzen und überlegen, ob ich es nicht doch schaffe. Denn im Grunde glaube ich, dass du es sehr wohl kannst. Geh zur Prüfung, versuche vorher, dich nicht allzu verrückt zu machen (ich weiß, das klingt schwer). Es kann dir nicht viel mehr passieren, als das du die erste Prüfung verhaust. Dann weißt du aber für die Zweite, was du noch nicht so richtig kannst.

Kopf hoch! ich hab meinen seit 4 monaten ich konnte selbst auch voll schlecht fahren usw. aber hab den trozdem beim 1. mal bestanden Nen kumpel von mir meinte er könnte herbe gut fahren doch er musste 3 mal wiederholen Und wenn du wiederholst ist es nicht so schlimm. Mach noch paar fahrstunden und versuche keinen fehler zu machen konzentriere ganze zeit! und wenn dein fahrlehrer dich anschreit meint er es nicht böse, er will dir nur helfen.

du musst das einfach ruhig und locker angehen lassen. konzentriere dich nur aufs fahren, dann klappt alles auch ;). es ist aber wirklich nicht schlimm, wenn du durchfällst, da 60% bei der ersten prüfung durchfallen :). ich wünsch dir viel erfolg und ruhe!!

Mir scheint du bist ziemlichen Druck ausgesetzt, vielleicht würde es helfen den meckernden Lehrer zu wechseln. Es hilft ja nichts wenn man nur schreit und meckert, davon lernt man nur Unsicherheit. Würde aus Kostengründen auch den Termin verschieben bist DU dir sicher bist.

Ich weiß, so lernt man auch nichts...aber ich bin schon so weit am "Ende", würde mich auch garnicht trauen zu wechseln (hier wüsste das auch sofort jeder und das wäre mir unangenehm) und irgendwie will ich auch einfach aus Trotz schon die Sache mit IHM zuendebringen..Er hat mir aber quasi verboten den Termin zu verschieben :(

0
@bluekitty

Der kann doch nicht einfach dich dazu zwingen, oder läuft dein Antrag bald ab? Ich wohn auch in nem Kuhkaff, wo jeder es wusste. Aber jeder wusste auch, wie schlecht der Typ ist und vor kurzem hab ich mitbekommen, dass er dicht gemacht hat. Trau dich, es geht um viel Geld und um deine Fahrsicherheit später!

0
@Bunnini

Hört sich nach Geldmacherei an. So wie du die Situation schilderst scheinst du ja bald schon ein Führerscheintrauma zu entwickeln. Lass dich nicht stressen und schau dich mal in deiner Fahrschule um ob es nicht einen netten Lehrer gibt den du fragen/ tauschen kannst. Hast du dort vielleicht jemanden der nett scheint? Ansonsten würde ich mir echt Gedanken machen die Schule zu wechseln. So eine Prüfung ist teuer und bei deiner Unsicherheit hört es sich nach Abzocke an wenn du Terminschiebeverbote bekommst.

0
@Popeija

Ne, soweit ich weiß läuft mein Antrag noch lange nicht ab. Wir haben diese eine Fahrschule und da arbeitet eben nur einer drin, da kann ich keine Personen tauschen :( Und ich bin ja auch vertraglich an ihn gebunden, hat mir zumindestens mal jemand erklärt...ich müsste mindestens schon Anträge stellen um den Vertrag zu schließen oder sowas.. :( Ich bin gerade einfach so nervös dass mir richtig schlecht ist, obwohl die Prüfung erst später ist. tut mir leid, dass ich so rumjammere hier..

0
@bluekitty

Wie wäre es wenn du mal mit einem Elternteil oder Freund/ Freundin ein klärendes Gespräch mit dem Lehrer suchst. Es wäre vielleicht mal ganz gut wenn der Lehrer wüsste wie sehr er dich unter Druck setzt und dass du extrem unsicher bist wenn er dich nur anschreit ohne dir wirklich etwas beizubringen. Ansonsten würde ich darüber nachdenken ob man den Vertrag nicht aufheben/ kündigen kann. Wenn es so weiter geht wie du berichtest, könnte ich mir vorstellen dass du dich noch die nächsten Jahre gegen Euros zur Sau machen lassen darfst - lass dir das nicht gefallen du bist kein Hund!! Mutgeb

0

Du kannst dir im Internet solche prüfungs übungen kaufen, manch sollen zimlich gut sein , also für das schriftliche

ich glaub sie hat keine Probleme mit der Theorie, dass klingt eher nach PRAKTISCH, wie sie schon oben gesagt hat.

0

Ich hab ein Jahr gebraucht, ingesamt ein Wechsel und erst beim dritten Mal Praktische bestanden. Ich hatte so einen derben Druck auf mir, dass ichs immer versaut hatte und dann mir dachte, ich kann fahren, denn jede Fahrstunde war total leise und nie was bemängelt.

Ich würde den Fahrlehrer wechseln wenn der dich immer so nieder macht, hatte mein erster auch und dann bin ich abgehauen und dachte mir, so nicht. Mein anderer Fahrlehrer war total cool, hat mich immer beruhigt und hat nie geschrien, nur mal kurz nen kleinen Ton, wie ups was war des.

Ich weiß wie du dich fühlst, ich find das schlimmste sind echt die brüllenden Fahrlehrer, so wirst du nie sicher fahren, sry aber ist echt so. Ich stand eigentlich eher unter nem Trauma damals, nach der 5. Übungsstunde wurde ich fertig gemacht, wer kann da denn bitte schon perfekt fahren?! Lass des dir nicht gefallen, kannst auch eiskalt sagen, du bist der Kunde du zahlst also soll er dir gescheit was beibringen und nicht total entmutigen.

Eigentlich machen Fahrlehrer nur nen Prüfungstermin aus wenn der Fahrschüler sich sicher fühlt, wann ist denn der Termin ungefähr?

Was machst du denn für Fehler, dass er dich so anschreit?

Gott was würde ich geben, um den Mut zu haben, ihm das mit dem Kunden und dem Geld zu sagen. Er hat sich quasi fast ein Haus an mir verdient mittlerweile. Aber dann schubst er mich ganz bestimmt auf die Fahrbahn glaub ich :/ Ich mache meist Fehler in der Stadt, auf Landstraßen etc. fahre ich meiner Meinung nach super. Schaue nicht in Straßen von rechts rein, oder weiß nie ob zwischen dem parkenden Auto und dem entgegenkommenden genug Platz ist. Er schreibt, wenn ich dann vor dem parkenden stehenbeleibe "das hätte locker gepasst", und wenn ich ein anderes mal durchfahren will, haut er auf die Bremse "das würde nie passen!". Mit dieser Methode macht er das echt in jedem bereich, mal so mal so. So weiß ich natürlich nie, was ich jetzt machen kann, damit er nichts sagt...

0
@bluekitty

Ohje, ja ich hab damals nach der 10. Stunde ne Vollbremsung reingelegt (obwohl ich nur aus Gefühl dachte wies geht haha) und gesagt FAHR SELBER! Danach bin ich nie wieder mit dem gefahren. Habe echt Mut, meine Eltern hatten über 2500 gezahlt, durch Fahrschulwechsel etc. Ich hab danach echt richtig fahren gelernt mit Sicherheit, weißt. Hmm oke, des Problem hatte ich auch, also mit dem Parken und dann bei der Prüfung lief alles hammmermäßig :) Dazu braucht man echt Übung der kann des nicht auf Anhieb von dir verlangen. Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? Und du hattest bis jetzt keine Praktische oder? Des wäre jetzt die erste? Musst echt Mut bei sowas haben, weil des sind meistens totale Abzocker und machen des mit Absicht, damit du länger dabei bist. Wechseln ist echt das Beste, Theorie hast ja eh schon, also nichts wie weg von dem ;) Des machen echt viele, kurz vor der Prüfung abhauen, weil es nicht mehr geht. Ich hab den Lappen mit 19 bekommen und kurz nach meinem 18 angefangen, bin eher die Ruhige und total fröhlich, war auch garnet meine Art. Der hatte mich immer freches Gör genannt, wenn ich gesgat hab rede nicht so mit mir. War mit dann echt zu blöd. Ich zahl schließlich für diesen Typen.

0
@Bunnini

Hey du! Diese Art, mit der manche Lehrer, Fahrlehrer, Nachhilfelehrer etc. mit einem reden ist echt unter aller Sau, ich weiß ganz genau, was du meinst. Ich bin 19 :) Wir werden wahrscheinlich auch sowas um die Ecke zahlen, ist mir fast schon unangehenehm dass es so viel ist, andere machen ein paar Pflichtstunden und gut ist. Aber naja.. jedenfalls hatte ich heute wieder eine Stunde und es lief ganz ok, aber auch nur weil ich mich, mehr als bei jeder Matheklausur konzentriert hab, das Radio ausgeschaltet und echt fertig mit den Nerven war danach. Nur, um mir selber zu beweisen, dass ichs kann eigentlich. haha, dann hat er garnichts gesagt am Ende :) Vielleicht hab ich Glück und ich krieg das be der Prüfung auch hin...

0
@bluekitty

Klingt ja total super :) Wünsch dir noch mehr Erfolgserlebnisse, ich war bei der Prüfung sowas von überzeugt von mir und habs dann geschafft. Bei meinen ersten war ich immer so deeerbe aufgeregt und hab gezittert, weil ichs hasse zu Versagen.

Drück dir echt ganz fest die Daumen :)

0

Also, meiner war auch so. Autofahren ist einfach gefährlich und es ist besser, einen Fahrlehrer zu haben, der mal ein bißchen meckert, schreit und brüllt. Manche Fehler, die ansonsten tödlich für Dich und/oder andere enden würden, macht man so nur einmal.

Sei Dir sicher, er hätte Dir gesagt, wenn Du noch nicht so weit wärst. Gibt ja auch Geld...!

Alles alles Gute, ich drücke Dir die Daumen!

Naja - aber je unsicherer und und nervöser ein Mensch ist, desto eher ist er abgelenkt vor Angst und konzentriert sich nicht gelassen auf das richtige Fahren - und baut so die größten Fehler. Soweit meine Theorie.. Aber danke, ich werd einfach alles geben!

0

wieso sollte er dich denn sonst angemeldet haben? fahrlehrer melden ihre schüler im normalfall nur an, wenn sie der meinung sind, dass der schüler besteht. mein lehrer hat auch immer nur gemeckert, trotzdem habe ich die prüfung locker geschafftt. ;)

Ein Fahrlehrer der schreit und brüllt, taugt nix ....Du wirst da schon packen, weil du mehr kannst als du glaubst .

Was möchtest Du wissen?