Zur Bundeswehr als nicht Schwimmer und mit rot grün Schwäche?

7 Antworten

Dein Problem ist weder das du nicht schwimmen kannst oder das du eine Rot-Grün-Schwäche hast.

Der Problem ist das du nicht in der Lage bist etwas zu lernen was jeder Andere auch kann. Du magst psychische Probleme haben die dich hindern Schwimmen zu lernen. Das ist aber dein Problem, keins der Bundeswehr.

Ob deine Rot-Grün-Schwäche ein Problem ist mag ich bei der heutigen Einschätzung nicht schlussendlich betrachten. Aber es es ist so das Leute mit R-G-Schwäche z.B. die besten Scharfschützen sind, weil sie sich von Farben nicht ablenken lassen.

Nur Fakt ist wenn du es nicht schaffst schwimmen zu lernen wirst du auch viele Sachen nicht lernen die du als Scharfschütze brauchst.

Schwimmen kann man sehr wohl lernen! Ich erlebe derzeit 24 jährige  Flüchtlinge, die das gebacken kriegen! 

Sie scheinen einfach nicht den nötigen Willen und die nötige Disziplin zu haben. Das ist schlichtweg alles.

Rot-Grün-SCHWÄCHEN führen zu einer Herabstufung. T II mag drin sein, T I sicher nicht. Handelt es sich allerdings um eine BLINDHEIT führt das deutlich schneller zur Ausmusterung.


(bitte kommt mir nicht mit einfach lernen hab es schon paar mal versucht zu lernen ging nicht)

Ich habe selbst erst sehr spärt Schwimmen gelernt und auch lange gedacht dass ich es wohl nie lerne. Am besten ist es wenn du es mit jemanden kontinuierlich Schritt für Schritt übst.

Bei der rot grün Schwäche wird es auch auf den Schweregrad ankommen. Grundsätzlich ist es so, dass die körperlichen Vorrausetzungen bei der Bundeswehr schon sehr hart sind. Aber es gibt natürlich auch verschiedene Einsatzgebiete.

Daher informiere dich am besten bei den dortigen Ansprechpartnern über Möglichkeiten.


Hey wenn du keine Angst vor Wasser hast, was wohl eher schlecht wäre, kannst du es lernen ☺ musst einfach den inneren Schweinehund überwinden und zB 2 mal die Woche schwimmen gehen ich wette irgendwann klappts, also wenn Bundeswehr wirklich dein Traum ist ...Viel Erfolg

Den Berufssoldaten schmink Dir mal ab. Nur die besten Soldaten, die neben der charakterlichen Eignung auch körperlich topfit sind, haben eine Chance, Profi zu werden.

Profi zu werden? Wer sagt denn, dass nur die BS Profis sind? 

Eigentlich sind es eher die jungen SaZ, die weitaus professioneller und motivierter sind als so manch alteingesessener, mit den Gedanken schon längst in Pension harrender Stabsfeldwebel!

0

Was möchtest Du wissen?