Zur AOK wechseln? Habt ihr Erfahrungen mit der AOK?

6 Antworten

Welche AOK? Da gibt es sehr unterschiedliche. Die AOK Rheinland/Hamburg nimmt (noch) keinen Zusatzbeitrag

ich bin schon seit 20 jahren bei der aok, seit ich meine kinder bekommen hab, und kann nichts schlechtes sagen. vor allem die vielen kursangebote, seri es über ernährung, entspannung, joga etc gefallen mir gut. hatte einen schweren bandscheibenschaden und hab mich durch das aok rückenprogramm so gut erholt das ich jetzt nach jahrelanger ärzterennerei endlich keine schmerzmittel mehr brauche und mich wieder gut bewegen kann. einen weiteren vorteil sehe ich darin, das die aok quasi vor ort ist und man bei problemen nicht erst lange telefonieren oder in den nächstgrösseren ort muss. man findet jederzeit einen ansprechpartner, mein sohn hatte sehr sehr kurzfristig einen praktikumsplatz bekommen und es wurde ihm sehr gut geholfen, innerhalb von 1 tag alle nörigen unterlagen zu besorgen bzw anzufordern.

Meine Familie ist schon seit 20 Jahren bei der AOK und ich als Kind bin dort schon seit 15 Jahren versichert nie Probleme gehabt wir bekommen sogar Briefe z.B ab einem Bestimmten alter die meine eltern erreicht haben können sie kostenlos zu Check ups gehen alles wird gecheckt :) Etc. AOK Ist wirklich gut

Ahja, wir sind bei der AOK BAYERN

0

Welche Krankenkasse ist empfehlenswert stand 2016?

Ich wollte eigentlich zur TK wechseln, da die so gut sein soll, habe jetzt allerdings von mehreren Seiten eher was negatives gehört.

Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht bei der Techniker? Welche findet Ihr gut? Wo wird man auch bei Krankheit unterstützt und nicht nur bei Gesundheit gut behandelt?

Ich habe schon bei Vergleichsportalen geguckt, nur das sagt mir nichts über die Zufriedenheit der Kunden aus und wie es wirklich ist. Bin an der AOK Nordost, Barmer und Techniker interessiert....

Danke im Voraus (Raum Berlin/ Brandenburg)

...zur Frage

Rechnung aus 2010, Geldeingang 2011, für welche Steuererklärung?

Wenn ich Ende 2010 eine Rechnung gestellt habe, das Gehalt aber erst 2011 auf meinem Konto eingegangen ist, zu welcher Steuererklärung gehört das dann?

...zur Frage

Wechsel von der R+V-Bkk zur AOK empfehlenswert/sinnvoll ?

Hallo,

ich bin Auszubildende einer Bank im Volksbanken/Raiffeisenbanken Verbund und daher über die R+V Betriebskrankenkasse versichert. Nun habe ich mich erkundigt und erfahren, dass die AOK bei gleichem Beitragssatz mehr Leistungen und mehr Service anbietet. Würdet Ihr an meiner Stelle wechseln ?

...zur Frage

AOK - Rückwirkende Studentenversicherung mit Nachzahlung

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit der AOK und hoffe, dass sich jemand damit auskennt.

Ich war seit 2010 durchgehend Schüler oder Student und habe nebenher einen Nebenjob gehabt (12-15 Stunden pro Woche, Gleitzonenbeschäftigung, Entgeld über dem monatlichen Freibetrag) Dies war der AOK bekannt und ich war alle diese Jahre familienversichert. Nun habe ich dort einen bei einem Termin alle meine Studiennachweise und Lohnabrechnungen seit Ende 2011 abgeben müssen und die AOK hat nun beschlossen, mich rückwirkend seit Oktober 2011 für die gesamte Zeit als Student zu versichern, was mit einer Nachzahlung von mehreren Tausend Euro verbunden wäre, die ich nicht habe.

In dieser Zeit bekam ich mehrmals den Familienfragebogen für meinen Vater zugeschickt und dieser wurde ausgefüllt und and die AOK weitergereicht.

Die Frage ist nun, ob sich diese Zahlungen irgendwie umgehen lassen. Ich verstehe, dass ich mich gesetzlich als Student versichern lassen muss, aber ist es nicht die Pflicht der Kasse, mich rechtzeitig davon zu informieren, wenn die Familienversicherung nicht mehr möglich ist? Lässt sich da irgendwas machen?

...zur Frage

Freiwillige Versicherung bei AOK abschließen, wo lauern Fallen?

Ich war bisher gestzlich AOK versichert und von Oktober 2010 bis September 2011 Beitragsfrei versichert, da ich in Elternzeit war. Da ich praktisch alleinerziehend bin will ich die Elternzeit bis November 2011 nutzen, jedoch streitet das Versorgungsamt hier über den Umstand ob ich alleinerziehend bin. Bisher kam von der AOK nie Post und als ich jetzt eine Haushalthilfe mit meiner Hebamme beantragen wollte, da ich mein zweites Kind im Sommer erwarte, sagte uns die Hotline dass ich nicht versichert bin und in eine Filiale gehen soll und dort eine freiwillige Versicherung abschließen soll. Was wird dort auf mich zukommen, gibt es Fallen? Laufzeit? Höhe des Beitrages usw? Derzeit habe ich kein Einkommen, da ich einen bereits im Sommer 2011 zugesagten (schriftlich) Arbeitsvertrag zum 1.1. 2012 nicht erhalten habe aufgrund meiner erneuten Schwangerschaft. HartzIV werde ich keins bekommen da der Kindsvater im gleichen Haushalt gemeldet ist (wohnt aber nicht hier, nur an jedem 2. WE zu Besuch) und sein Einkommen den Grundbedarf deckt. (nur um gleich Fragen wie ALGII usw aus dem Weg zu räumen)

...zur Frage

Ich möchte meine Krankenkasse wechseln und kann mich nicht zwischen AOK und der Techniker entscheiden ok und Techniker entscheiden !?

Ich möchte meine Krankenkasse wechseln und dachte an die AOK oder Techniker . Kann mir jemand helfen welche von Beiden vom Preis Leistungsverhältnis besser ist und warum ! Danke Euch schon mal im voraus für Eure Tipps und Hilfe .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?