Zuordnungsvorschriften?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Üblicherweise ist die gesuchte Funktion eine harmlose Gleichung, die allen x-Werten jeweils ein y zuordnet, und zwar so, dass es der 1 die 6 zuordnet und der 3 die 10. Dafür gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Du kannst die Punkte in ein Koordinatensystem zeichnen und sie mit Bleistift verbinden, dann bekommst Du vielleicht eine Idee, wie die Funktion lauten könnte. Wenn x nur in der ersten Potenz vorkommt, könnte die Funktion lauten: c + a * x = y. c und a sind (unveränderliche) Konstanten. Bei 3 und 10 kann man a mit1 beginnend durchspielen. Wenn a = 1, dann c + 1 * 3 = 10. c wäre dann 7, was aber im Fall P(1/6) 6 nicht geht (siebenpluseinmaleinsistnichtsechs). Dann a = 2: c + 2 * 3 = 10, also c + 6 = 10, also c = 4 bei a = 2. Die Gleichung lautete 4 + 2 * x = y, was für x = 3 tatsächlich 10 gibt. Und was ist y bei dieser Gleichung für x=1 (vierpluszweimaleins :-) )?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Funktionsgleichung wäre y=2x+4(Zuordnungsvorschift: x -> 2x+4). Als Beispiel könnte man die Koordinate P nehmen. Dazu muss man 1 für x einsetzen, um die Lösung y zu erhalten. 2x1+4=6. Dasselbe kann man mit Q probieren: 2x3+4=10. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder x-Wert ist einem y-Wert zugeordnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?