Zuordnung bei Pilzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, die klassische Systematik wäre Klasse-Ordnung-Familie-Gattung-Art, wenn man nicht noch weiter differenzieren will (Unterklasse,...). Hieraus ergibt sich schon eine Einteilung in Hinblick auf die jeweilige Lebensweise. Die Gattungen Champignons, Schirmlinge/Schirmpilze, Tintlinge z. b. sind Saprophyten. Täublinge und Milchlinge, Wulstlinge, Röhrlinge, nur um einige zu nennen sind Mykorrhizapilze, auch wenn diese z. T. auch totes Holz durchwachsen können. Glucken und Hallimasche (nicht alle) sind zumindest in der Lage, auch parasitär zu leben. Teilweise sind es also ganze Ordnungen, meist einzelne Gattungen, die sich in Bezug auf ihre Ernährungsweise einordnen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filipat00
20.05.2017, 16:51

Ok, so ungefähr habe ich es mir auch vorgestellt,danke!

0

Das Thema Pilze ist sehr vielfältig und komplex. Die Systematik der Pilze kannst du gar nicht in einer GFS darstellen. Was ist denn das Thema deiner GFS? Ist das irgendwie eingegrenzt?

Pilze stellen ein eigenes Reich unter den Lebewesen dar, das war nicht immer so, früher hat man sie zu den Pflanzen gerechnet. Schon darüber kann man lange reden.

Deine Gliederung- bzw. zur Einordnung der Pilze ist ein guter Versuch, dürfte aber nur schwer umzusetzen sein.

Schau dir mal die  Bedeutung der Pilze für ein Ökosystem an.

Hier gibt es dazu eine Einführung:

http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/mensch-natur-umwelt/wunderwerk-pilz-1_unterseite-oekosystem100.html

Mehr dazu findest du unter dem Suchwort Bedeutung Pilze  im Ökosystem.

Die folgende Seite gibt ein paar Anregungen was man alles zu Pilzen erforschen kann, bzw. aus welchen Blickwinkeln man das Thema Pilze betrachten kann:

http://pilze.biozeugs.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filipat00
20.05.2017, 16:46

Erstmal, herzlichen Dank für die Antworten! Ja das ist eben das Problem; mein Thema heißt halt Fungi/Pilze und das war´s - ich denke wichtig wirds es sein(ich bin schließlich noch in der 10. Klasse) das Thema so einfach und kompakt wie nur möglich zu halten, also Arten, Fortplanzung und Wachstum, Funktionen usw. zum Beispiel würde mir ja sicher keiner glauben, dass Pilze z.T. mehr von Tieren haben als von Planzen, darüber könnte ich doch was erzählen. Es sollte darüber hinaus eine Einleitung zum Obergebiet Pilze sein also nicht unbedingt eine Art "crash course"

0

Je nachdem wie dein genaues Thema lautet, kann das eine sinnvolle Einteilung sein.

Dementsprechend dann Arten herauszusuchen dürfte aber recht mühselig, denn eine ausführliche Übersicht nach dieser Einteilung gibt es wahrscheinlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filipat00
20.05.2017, 16:49

Sollte ich dann lieber die "alltäglichsten" bzw. wichtigsen Arten heraussuchen? Ich hab ja mal gehört es würde vermutet, dass es auf der Erde ca. 1,5Mio. Spezies von Pilzen gibt....

0

Was möchtest Du wissen?