Zunkunftsängste/berufsunschlüssig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lass dich nicht drängen. Die Berufswahl ist ein schwieriges Thema. Wenn du unsicher bist kann z.B. ein freiwilliges soziales Jahr FSJ eine Option sein um erst mal die Gedanken zu sammeln. Ein FSJ bietet dir die Möglichkeit, Einblick in viele interessante Berufsfelder zu bekommen und auszuprobieren. Außerdem kannst du die bildungs- und erfahrungsreiche Zeit im FSJ zur persönlichen Weiterentwicklung und zur Berufsorientierung nutzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass mit den Tieren wirst du vergessen müssen. Du könntest zB kein Tierarzt sein, der die Hälfte aller Tiere wegen der Allergie ablehnt. Musikalisch käme eine Musikschule in Frage, aber die Frage wäre dann, was machst du damit danach? Musiker zu werden ist schwierig. Was hättest du denn im Ausland vorgehabt? Ein Sprachkurs das ganze Jahr über ist sehr teuer (über 5000€), alternative wäre Aupair oder Praktikum im Ausland, wobei du dann noch die finanziellen Kosten hättest (Unterkunft, Essen). Vielleicht könntest du deine Eltern dazu überreden? Ein Auslandsjahr hilft auf jeden Fall selbstbewusster zu werden. Vielleicht kannst du eine gewisse Introvertiertheit soweit ablegen, dass du dich dann doch noch traust Musik zu machen.

Ich finde schon, dass der Job spaß machen sollte, allerdings sollte das Geld auch stimmen. Der schönste Job bringt nichts, wenn du davon nicht leben kannst und einen Nebenjob dranhängen muss. Daher würde ich gewisse Ausbildungsberufe, wo du nach der Ausbildung unter 2000 € brutto anfängst nicht in Erwägung ziehen. Die meisten Leute orientieren sich später dann wieder nach was neuem um. Das Gleiche gilt für Studiengänge, wo du dich direkt danach beim Arbeitsamt einreihen kannst.

Ansonsten würde ich nach einer Art Ausschlußverfahren gehen. Was dich absolut nicht interessiert. Was magst du an Büroberufen nicht? Was wäre dein ideales Arbeitsumfeld?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?