Zungenpiercing betäubt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schmerzen sind immer subjektiv und bei jedem Menschen anders. Dem einen tut es gar nicht weh, dem anderen schon...Verallgemeinern kann man es also nicht. 

Meist werden Piercings im Allgemeinen nicht betäubt, da die meisten Betäubungen das Gewebe schwammig werden lassen und daher das Piercing schief werden kann. Eisspray z.B. ist außerdem nicht für offene Wunden geeignet und kann zu Erfrierungen des Gewebes führen. Zudem ist es bei Piercings eigentlich auch nicht nötig, da der Schmerz, falls vorhanden, nur Sekunden während dem Stechen auftritt. 

Manchmal wird Emla-Salbe verwendet, diese wird Oberflächlich aufgetragen. Da ein Piercing aber nicht nur an der Oberfläche kratzt kann es sein, dass du trotzdem etwas spürst. Außerdem glaube ich nicht, dass sie für den Mundraum geeignet ist.

Frage am besten im Voraus deinen Piercer, aber so etwas wie Eisspray solltest du nicht nehmen -> wenn dir das der Piercer vorschlägt wähle lieber ein anderes Studio. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieHelferin2307
14.05.2016, 14:05

es ist schwierig die einen meinen betauben die anderen wieder rum nicht 😁 danke für diese lange und auch helfende antwort

0

Hey! Du bekommst den Mund mit einer Spülung betäubt. Ich musste die damals 3 x ca. 5 Minuten drin lassen und die hat den ganzen Mund komplett betäubt. Also reden ist schwer. :D Das Stechen tut deswegen aber gar nicht weh, man merkt nur den Druck. Wenn die Betäubung abklingt fühlt es sich wie Muskelkater in der Zunge an. Bei mir war Essen und viel reden die ersten 2 Tage etwas schwer. Aber man gewöhnt sich recht schnell dran. Solange du keine pure Milch trinkst oder viel Joghurt und Käse isst sollte da auch sonst nichts passieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieHelferin2307
14.05.2016, 10:49

Danke für die ausführliche antwort :) habe ein bisschen schiss wegen den ganzen sachen die mach beachten muss und diese ganzen nerven oder Adern unter der zunge 😪

0
Kommentar von Donyphobic
14.05.2016, 10:55

Kann ich verstehen. Man will sich ja gut informieren und kriegt dann überall Angst gemacht. Aber der Piercer schaut sich die Stelle an die er stechen will und geht normalerweise sicher dass er nichts wichtiges trifft. Gibt immer schwarze Schafe. Einfach zu jemandem gehen dem du vertraust oder der dir vielleicht empfohlen wurde von jemandem der da öfter als 1 mal war. Bei mir ging damals alles gut, habe auch Sachen mit Milch gegessen (Kartoffelbrei) aber eben nicht pur. Das wird er/sie dir dann aber auch noch mal sagen dass du keine trinken sollst und halt keinen Joghurt essen. Bin jetzt seit 3 Jahren total zufrieden und meine Zähne sind auch nicht kaputt :D Schaffst du schon!

0

Du willst einen Pieks haben um einen Pieks nicht zu spüren?

Im übrigen darf der Piercer gar nicht betäuben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelftMir123
14.05.2016, 16:12

klar, nur eben nicht Spritzen. Emla auftragen oder Eisspray darf er (auch wenn Eisspray nicht wirklich geeignet ist). 

0

Was möchtest Du wissen?