Zungenpiercing 2x falsch gestochen! Kann man sein Geld zurückverlangen?

2 Antworten

Es ist beim Piercing wie beim Handwerk - wenn die Ausführung nicht gefällt muß man sich erstmal beim Piercer melden und dem Piercer die Chance geben, sein Werk zu korrigieren.

Zudem muß man ihn die Gelegenheit bieten, seine Fehler in Augenschein zu nehmen - wenn es woanders einfach rausgenommen wurde, ist das aber nicht mehr möglich...

Daher wäre es reine Kulanz, wenn der Piercer Geld zurückgibt.

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Wenn wirklich ein Fehler vorliegt – Ihr müsst natürlich überlegen, warum ihr dem einen Piercer mehr vertraut als dem anderen – kann sie sicherlich ihr Geld zurück verlangen und darüber hinaus vermutlich Schmerzensgeld. Denn letztenendes ist es eine Körperverletzung. Sie hat zwar für das Piercing eingewilligt, aber natürlich für die korrekte Durchführung… Und ob er zu weit vorn oder zu weit hinten sticht, das sollte ihm ja vor der Durchführung auffallen…

Bist du dir sicher, dass Piercing eine richtige anerkannte Ausbildung ist? Klar, vermutlich wird er es irgendwo von irgendwem abgeguckt haben, aber ich vermute, dass es keine Ausbildung wie bei Marler, Lackierer, Maurer oder Kfz-Mechatroniker ist…

T3Fahrer

Was möchtest Du wissen?