Zunge entzündet Piercing raus?

4 Antworten

Nach einem Jahr sollte ein Zungenpiercing eigentlich abgeheilt sein. Je nachdem, wie gut Du den Schmuck verträgst, kann sich aber der Heilungsprozess verlangsamen bzw. nicht gut verlaufen sein.

Es kann sein, dass unsachgemäße oder mangelnde Reinigung eine Infektion, wie Du sie vermutest, begünstigt hat, und sich das nun so äußert.

Eine Infektion eines Zungenpiercings hat üblicherweise die folgenden Symptome:

* Schwellung um den Stichkanal (und auch darüber hinaus)

* Rötungen und Empfindlichkeit

* Blutungen oder Ausfluss (auch nach Abheilperiode)

* Verfärbungen

Behandlungsmöglichkeiten:

* Achte auf mehr Mundhygiene (Mund mit Salzwasser ausspülen; am besten nach jedem Essen und auch nach der Reinigung des Piercings)

Ich persönlich (als Laie) würde Dir nicht empfehlen, das Zungenpiercing heraus zu nehmen. Zunächst einmal wächst das Zungenpiercing sehr schnell wieder zu (was derzeit nicht Dein Hauptproblem ist, aber ich wollte es erwähnen) und dabei werden Bakterien 'eingeschlossen', was die Infektion verschlimmern kann.

Da Du Verfäbungen auf Deiner Zunge festgestellt hast, würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen zum Arzt zu gehen. Wahrscheinlich ist eine Behandlung mit Antibiotikum notwendig.

Geh zum Piercer oder zum Arzt und lass einen von denen drauf schauen. Ist sinniger als hier nach Antworten zu suchen.

Ja, ich würde es rausnehmen und entweder die Stelle mit Spezialbalsam behandeln und notfalls zum Arzt damit.

Von alleine wird das nicht weggehen.

Was möchtest Du wissen?