Zunehmen trotz 600 Kalorien am Tag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bitte iss wieder normal!
Deine bis zu 700 kcal reichen nicht einmal um deinen Ruhe-Nüchtern-Umsatz (=Grundumsatz) abzudecken, dein Körper hat hier schon extrem auf Sparflamme geschalten.
Egal wie du jetzt im Gewichtsbereich stehst, zeigt dir dein Körper recht deutlich, dass deine Ernährung einfach nicht ausreicht:

  • Übelkeit und schnelles Sättigungsgefühl beim Essen
  • niedrige Belastbarkeit und entsprechend auch schlechtes Stressmanagement
  • erhöhte Depressionsgefahr, Zweifel, Ängste, ...

Die Gewichtszunahmen können entsprechend sowohl durch die Gegenwehr des Körpers als auch durch Wassereinlagerungen entstehen - also kein nennenswerter Zuwachs. 

Ich gehe mal im Folgenden davon aus, dass du Jugendlich bist (Stichwort Schule) - für eine genaue Bewertung deines Gewichtes und deiner Ernährung werden natürlich noch mehr Infos benötigt (Geschlecht, Alter, Größe, Maß an Bewegung und Ausgleich, Hintergründe der aktuellen Ernährung, besondere Punkte egal ob körperlich oder psychisch, ...), dies wird dann in der persönlichen Beratung wieder wichtig.

Gegen den Stress in der Schule und auch falls dich die Ernährung bzw. dein Gewicht stresst (du hast scheinbar Angst vorm zunehmen und wiegst dich täglich - schlechte Kombi), solltest du dringenst vorgehen.
Gerade Stress (hier = psychische Überforderung) ist der Hauptauslöser von Esstörungen im Jugendalter, kann aber auch gut behandelt werden sofern du hier mitmachst. Bitte beraten lassen!
Wenn du das Gefühl für eine normale Ernährung verloren hast, deinen Körper ernährungstechnisch nicht verstehst oder einfach wieder einen Halt brauchst - hier hilft dir eine Ernährungsberatung weiter. 

Deine Krankenkasse hilft dir hier in beiden Fällen (Stress bzw Psyche aufbauen + Ernährung) Ansprechpartner zu finden und sollte sofern du noch nicht volljährig bist, eine entsprechende Beratung/Therapie (je nachdem was du letztlich benötigst) bei Beantragung auch bis zu 100% bezuschussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Girlwhoasks
21.05.2017, 09:43

Danke für deine lange Antwort! Aber bei mir ist es halt so, dass ich morgends garnichts essen kann, mir wird sofort schlecht ich mich jetzt aber dran gewöhnt habe morgends ein Glas Kefir zu trinken, dass ich wenigstens etwas im Bauch habe. In der Schule esse ich mittlerweile auch eine Kleinigkeit, mittags halt nur einen kleinen Teller und abends auch so gut wie nichts. Ich weiß selber, dass das in eine Essstörung führen kann und versuchr auch dagegen anzukämpfen ich war z.b. mit einer Freundin Pizza essen und hab mich gezwungen viel zu essen, auch wenn mir davon schlevht wurde einfach weil ich merke dass das so nicht weitergehen kann... Ich werde einfach versuchen mivh zum Essen zu zwingen und wenigstens auf 1000 Kalorien am Tag zu kommen auch wenn das echt schwer ist... Ich war sonst eigentlich ein Mensch der immer viel gegessen hat und hätte nie gedacht mal so zu werden und teilweise von einem halben Apfel satt zu werden... 

0

Also ich weis das jetz nicht 100%ig aber so viel ich weiß ist weniger essen immer so ein fall für sich, den einerseits braucht der Körper anfangs einige fettzellen ab, aber sobald man täglich so wenig ist, speichert der Körper mer fett ab...

Um gesund zu bleiben musst du aber auf jedenfall mehr essen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iss wieder normal! 2000kcal täglich wäre ein guter ansatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

700 kilokalorien? das glaube ich nicht. das ist harte unterernerung.

wenn du dein gewicht halten willst geh auf https://tdeecalculator.net/ füll alles aus und iss genau die menge die es dir sagt plus 100 kilocalorien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?