Zunehmen nach Untergewicht

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo liebe AnSoDragon, in einer solchen Phase kannst du durchaus etwa 20-30% mehr Energie aufnehmen als für deinen eigentlichen Energiebedarf, um auch tatsächlich zuzunehmen. Du kannst also im Prinzip all das machen, was sonst eher nicht empfohlen wird. So kannst du beispielsweise bei Milch(-Produkten) eher die fettreiche Variante (zB. den 10% Fett Joghurt oder die 3,5% Milch, statt Magerquark den Frischkäse in Vollfettstufe) wählen, Saucen mit Sahne verfeinern oder doch auch mal statt einem Glas Wasser ein Glas Saft trinken. Trotz allem solltest du aber versuchen, dich vollwertig und abwechslungsreich zu ernähren, damit trotzdem sichergestellt werden kann, dass der Bedarf der jeweiligen Nährstoffe auch gedeckt werden kann. Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Es kann gut sein, dass du zu wenig isst.

Das bedeutet, dass du dich trotz deiner Bemühungen noch in einem Kaloriendefizit befindest, sodass du Masse abbaust.

Es wäre daher ratsam, einmal deinen Kalorienbedarf zu berechnen, um herauszufinden, wie viele Kalorien du am Tag benötigst.

Iss am besten mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt (fünf bis sechs wären optimal).

Achte hierbei möglichst darauf, viele Kohlenhydrate zu essen, die du beispielsweise in Form von Erdnussbutter zu dir nehmen kannst.

Was meinst du wie viele mir Dir tauschen möchten?

Was möchtest Du wissen?