Zunehmen aber richtig!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Jeyman! Ich bin 19 Jahre alt und hatte bis vor einem Jahr dasselbe Problem. Naja bei mir war es etwas schlimmer schätze ich. Ich war 1,83cm groß und wog 66kg. Ich hab schon öfters versucht zuzunehmen aber... anscheinend nie richtig angepackt. Nunja.. irgendwann bin ich auf ein Buch gestoßen, hieß "Fit ohne Geräte" ich will das buch nicht anpreisen es war sehr hilfreich für mich, aber eigentlich nur wegen der Motivation die mir das buch gegeben hat. Damals waren gerade Sommerferien also hatte ich viel Zeit. Ich habe mich also durchgehend im Internet und in dem besagten Buch über Ernährung, Training usw informiert und habe gegessen .. unendlich viel gegessen..^^ geschätzt kam ich wohl pro tag auf 3500 kalorien. Ja sooo viel ist das eigentlich gar nicht. Aber da ich damals noch so wenig muskeln hatte war mein Grundumsatz wohl auch nicht gerade hoch eigentlich. Sprich.. : ich war früher scheinbar einfach zu faul zum essen! Naja nach 3500 kalorien täglich und ner halben Stunde kraftsport pro tag kam ich am ende der sommerferien auf 75kg.. kannst dir denken: davon war das meiste fett^^ ich war vieeeel stärker geworden und auch mein lungenvolumen hat sich deutlich verbessert muskeln warn auch mehr geworden aber... natürlich auch viel fett^^ Naja ok.. Das war vor über einem Jahr. Mittlerweile hab ich mich schlau gemacht über alles mögliche und ja heute bin ich auf 77kg, mein Fettanteil ist sehr gering geworden. Ich habs nicht immer ganz so durchgezogen an manchen tagen hat man kein bock zum trainieren, dazu kam abi noch und manchmal hat man auch über mehrere wochen keine lust so viel zu essen und verliert an gewicht.. Aber im Endeffekt bleiben mir die +11kg auf den Rippen und das ist sein super gefühl. Naja ok.

5-10kg Muskeln baust du nicht innerhalb von nem Monat auf. Das schaffst du, wenn du wirklich hart trainierst, innerhalb von nem Jahr. und dazu gehört dass du essen musst wie nur was. Milchprodukte an sich sind eigentlich nicht erforderlich du musst nur zusehn dass du dir andere Proteinquellen erschließt.

Ah und was ganz grundlegendes zum Muskelaufbau.. ohne das kannst du noch so viel müll in dich reinschaufeln und wirst trotzdem keine aufbauen: Makronährstoffe allein bringen dir nichts. Wenn du ganz viel pizza und anderen Schrott in dich reinschaufelst wirst du davon allerhöchst Fett, vielleicht scheidest du es auch einfach wieder aus. Wieso ist das so? Dein Körper braucht Mikronährstoffe und davon reichlich. Ohne mikronährstoffe kann dein Körper die Makronährstoffe nicht verarbeiten also die ganzen kohlenhydrate, fette und das eiweiß. Also: Viel Kalcium und Magnesium über das wasser aufnehmen ( sehr gut ist Rossbacher Naturell find ich ), über Obst und Gemüse andere Vitamine usw usw.

wenn du das alles einhälst und nach dem training ( Ganz wichtig! schnelle Kohlenhydrate (Honig ca. 20g) ) zu dir nimmst und sagen wir... 5 mahlzeiten pro tag zu dir nimmst, dann wirst du top ergebnisse erzielen. Naja vorrausgesetzt du trainierst richtig aber das ist nochmal eine gaaaanz andere baustelle :D

Jeyman 18.09.2014, 11:02

Mensch, danke für die ausführliche Antwort!

Meinst du das folgende Buch? : http://www.amazon.de/Fit-ohne-Ger%C3%A4te-Trainieren-K%C3%B6rpergewicht/dp/3868831665/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1411030688&sr=1-1&keywords=fit+ohne+ger%C3%A4te

Sollte ich zunächst einfach versuchen mehr zu essen und beobachten ob sich was tut? Oder ist es besser gleich zeitgleich mit dem Sport anzufangen?

Gibt es irgendetwas was besonders wichtig bzw. gut ist zu essen? Kenn mich Ernährungstechnisch echt wenig aus. :/

0
Manuel129 19.09.2014, 01:26
@Jeyman

Ja genau das buch mein ich^^ Naja immer zeitgleich Kraftsport machen. Grund dafür ist einfach, dass durch den Kraftsport dein Körper mehr eiweiß verwerten kann ausserdem... willst du nicht Fett werden. Glaub mir die Motivation ist sofort im eimer wenn du nicht trainierst stattdessen 5 kilo fett aufgebaut hast, da du die 5kg nicht mehr so einfach runter kriegst. Man kann Fett nicht in Muskeln umwandeln. Wenn du Fett verlieren willst musst du in ein Kaloriendefizit gehen bzw ein starkes Kohlenhydrat Defizit. Ab dem Moment wo du Das machst verlierst du auch konstant an Muskeln. Also: Sauber aufbauen.

Essen dass wichtig ist.. hm.. naja also ich kann dir ja mal sagen was ich so pro tag esse und ich denke das ist ganz gut:

Frühstück um ca. 8 uhr: 6 Bananen Danach kp so 11 uhr.. : 1 Schüssel Haferflocken Mittagessen um ca. 14 uhr: 3 Eier, Brot, 2 Äpfel oder so 300g Weintrauben Post workout meal: 30g Honig, 30g Whey Protein Abendessen: ... naja für gewöhnlich irgendwas mit Kohlenhydraten und Fleisch, Fisch oder Pizza iirgend sowas, am besten etwas mit Gemüse joa ansonsten wie gesagt so 3 liter rossbacher naturell ( ganz wichtig das steigert auch dein hungergefühl also das viele trinken und die mikronährstoffe sind essentiell ) es gibt keine Wundermittel fürs zunehmen. Am ende des tages solltest du halt auf einem kalorienüberschuss sein. Der muss nicht besonders hoch sein! Du solltest keine 10kg pro monat aufbauen. Das ist möglich und ich habs selber am eigenen Leib erfahren dass das möglich ist, aber es ist nicht zweckdienlich.

Aber wie gesagt fast noch wichtiger ist das Training. Ernährung wird immer so bei Bodybuildern gerne so als das ALLERWICHTIGSTE eingestuft, ist es aber nicht. Muskelreize zu setzen damit du das ganze eiweiss auch verarbeiten kannst ist mindestens genauso schwer.

1

Moin, ich weiß genau wie du dich fühlst und wie sehr es einen ankotzt, immer der dünne zu sein. War mit 19 1.98m groß und habe gerade mal 73kg gewogen, also deutlich zu wenig. Mittlerweile bin ich 21 und wiege bei gleicher Größe immerhin 85kg.

Diese 12kg habe ich in nicht ganz einem Jahr zugelegt. Was mit sehr geholfen hat war folgendes:

  1. Regelmäßiges intensives Krafttraining
  2. Viel Trinken
  3. Mindestens 5-6 Mahlzeiten über den Tag verteilt einnehmen. Leute wie wir brauchen UNMENGEN an Kalorien. Komme teilweise auf 5000 pro Tag
  4. Eiweißreiche Ernährung. Aber auch Obst/Gemüse nicht vernachlässigen
  5. Regelmäßige Schlafenszeiten von 7-8h (wirklich konsequent jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett)
  6. Zwischendurch immer mal Nüsse oder ähnliches Essen
  7. Wenig Alkohol. Trinke vielleicht noch höchstens einmal pro Monat, und dann auch nicht viel.

Mit Punkt 3 meine ich nicht 5-6 richtige Mahlzeiten, sondern Frühstuck, Mittagessen, Abendbrot und zwischen den Zeiten bspw. nen Brötchen machen, paar Bananen, ne Schale Müsli etc. Das läppert sich, glaub mir.

Geh am besten mal ins Fitnessstudio deines Vertrauens und lass dich beraten :)

Wünsche dir viel Erfolg :)

Mein Körper reagiert genau so wie deiner. Kann machen was ich will, da kommt einfach kein Gewicht drauf. Es gibt bei mir nur das eine was geholfen hat: SPORT und zwar Muskelmasse aufbauen. Von ehemals 59 KG auf 178 cm innerhalb von 1-2 Jahren auf 70KG. Und optisch macht es auch noch was her :-)

Iss ganz viel süßes und Kalorien . .

Kampfgeist92 17.09.2014, 23:55

Habe das gleiche wie der Fragesteller, und glaub mir, das hilft leider absolut gar nicht... Unser Metabolismus läuft derart auf Hochtouren, dass das keinen Unterschied macht. Es hilft echt nur Kraftsport + gesunde Ernährnung

0

Was möchtest Du wissen?