Zunahme trotz Diàt und täglich Sport - was muss ich ändern damit ich abnehme?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kein Wunder - bei einem zu großen Kaloriendefizit läßt der Jojo-Effekt grüßen - schon wenn man das Frühstück weglässt oder eine Mahlzeit ausfallen lässt "denkt" sich der Körper,dass ein nahrungsarmer Tag angesagt ist, und schraubt den Stoffumsatz etwas herunter - ausserdem erhöht sich durch Sport das Kaloriendefizit zusätzlich - hier heißt es "Weniger ist mehr". Dazu kannst Du auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe--nehme-ohne-grund-zu?foundIn=answer-listing#answer-153363918

Wie man den Jojo-Effekt vermeidet erfährst Du im Kommentar.

Punkt 1: du bist bereits im unteren Bereich des Normalgewichts. 

Punkt.2, isst du viel zu wenig, sh. den Spruch "Wer abnehmen will, muss essen": google mal danach, Link funktioniert leider nicht...

Punkt. 3 Wahrscheinlich baust du durch den täglichen Sport eher Muskeln auf, was auch deine "Betonklötze" von Beinen erklärt.......

Wollte selbiges schreiben! Absolut richtig!

1

Mit nur 49 kg auf 163 cm hat der Körper wenig Möglichkeiten (Masse) zum schönen "modellieren". Das kann die Ursache sein, warum bei dir manche Körperpartien bei dir "klobig" (oder wie Betonklötze) wirken. 

Würdest Du etwas zunehmen, bekommst Du mehr Busen und allgemein etwas weichere Formen und gefälligere Konturen.

Dass du nicht abnimmst, kann mehrere Gründe haben. Auch, wenn du es nicht hören möchtest, ist es bei deinem BMI nicht einmal ratsam, noch mehr an Gewicht zu verlieren. Stattdessen könntest du mit gezieltem Krafttraining gegen deine "Problemzönchen" angehen. Falls du ins Fitnessstudio gehst, könntest du dir dort einen auf dich abgestimmten Trainingsplan entwickeln lassen. Falls du in erster Linie Muskeln aufbauen möchtest, empfehlen sich pro Übung vier Sätze à ca. 12 Wiederholungen. Das Gewicht solltest du so wählen, dass du nach den vorgesehenen Wdh. noch maximal 2 weitere ausführen könntest. Je nach dem wie "untrainiert" du momentan noch bist, wirst du relativ schnell Ergebnisse feststellen können. Falls du dich auch zu Hause zu Sport motivieren kannst, könntest du dir Home- Workouts raussuchen, beispielsweise bei YouTube.
Das reduzierte Essen, das du deinem Körper momentan zuführst, ist leider wirklich zu wenig. Dass du trotzdessen nicht abnimmst, liegt zum Beispiel daran, dass deine Verdauung zurückfährt und die wenige Nahrung gar nicht erst verstoffwechselt, sondern gleich gespeichert wird  quasi aus der Angst deines Körpers, sonst nicht mehr "um die Runden zu kommen". Ohne dir was predigen zu wollen, kann ich dir nur raten, maximal um 200 kcal ins Defizit zu gehen und dich ausgewogen zu ernähren, dir auch mal was zu gönnen. Sollte dein Ziel der Muskelaufbau werden, leg Wert auf eine ausreichende Eiweißzufuhr. Kombiniere Proteine entweder mit gesunden Fetten (z.B. in Form von Käse usw.) oder mit komplexen Kohlenhydraten (z.B. Reis). Verzichte auf zu sehr verarbeitete Lebensmittel, Geschmacksverstärker, künstliche Süßungsmittel usw. Ich bin mir sicher, du wirst Erfolg haben :) Viel Glück!

WEil sich dein Körper gegen das Abnehmen wehrt. Du bist eh schon zu dünn. Und je weniger du isst. desto weniger nimmst du erst mal ab. Der Körper lernt mit dem wenigen klarzukommen. Scheinbar. Denn deiner Gesundheit schadest du mit diesem Verhalten enorm.

Das kommt von früher... Wenn du zB in der Steinzeit wenig gegessen hast bekam der Körper gesagt...Achtung ich muss das ganze essen was ich bekomme irgendwie verwerten damit ich nicht verhungere... Wenn dann bessere Zeiten kamen aß man wieder mehr und nahm demnach auch zu... Dein Körper verwendet das wenige was er hat... Ist ja auch kla...er denkt an ... Hungersnot... Wenn du jetzt wieder mehr isst denkt dein Körper... Oh cool Hungersnot vorbei ... Das ist langzeitig dann viel besser... Wenn du dann genauso viel Sport machst wie jetzt dann hast du auch einen guten Stoffwechsel ;)

Zum Frühstück nur Traubenzucker ist ja wohl voll daneben.49kg bei der Größe ist arg wenig.Eine frauliche Figur bekommst Du nie bei Deinem Hungerwahn.Du brauchst ärztliche Hilfe,Magersucht kann ganz schlimm enden.

DIÁT ist dass schlimmste was man seinem körper antun kann. Hör damit auf du tust deinem körper viel zu viel an

Du isst viel zu wenig!! Mind. 1200kcal essen und das gewicht wird runter gehen. Dein Körper hat angst drauf zu gehen bei der kalorienanzahl und lagert deshalb alles ein was er kriegt. Weniger ist nicht immer besser!

Eigentlich kann man dir nur einen einzigen vernünftigen Rat geben. Begieb dich dringend in Therapie. Du schadest dir ganz massiv und das hat Langzeitfolgen. Du schädigst deinen Körper in irreparabler Weise und wirst bei Fortführung dieser Lebensweise Dauerschäden davontragen.

Hungerstoffwechsel.

Viel schlimmer ist, da kommst du gar nicht so schnell wieder raus.

Fang an normal zu essen und Sport zu machen und warte, bis sich alles wieder normalisiert.

Was möchtest Du wissen?