zum welchem arzt wenn man med gegen depressionen haben will?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch kann jeder Hausarzt ADs verschreiben. Diese sind jedoch logischerweise bei psychiatrischen Erkrankungen nicht die Fachleute 1. Wahl. (Jedoch zuständig um körperliche Ursachen vorher ausschließen zu können.

"Ersatzweise" könnte auch ein Neurologe helfen. Vielleicht kommt dieser auch auf die Hintergrüde der Lernlbockaden.

Ansonsten müssen Antidepressiva nicht bei Lernblockaden helfen. Ist zu der Depression noch eine andere Ursache dabei, muss auch diese abgeklärt werden.

Außerdem ist es etwas schwierig das richtige Antidepressiva zu finden. Stimulierende Antidepressiva können theoretisch bei Lernschwierigkeiten helfen, haben jedoch auch die bei Stimulanzien möglichen Nebenwirkungen, obwohl sie de facto keine reine Stimulanzien darstellen.

Es ist also eine schwere Wahl und ein Experte muss individuell entscheiden welche und ob Antidepressiva nötig sind!

Konzentrationsblockaden und Lernblockaden können von langanhaltenden Depressionen und Stress zeugen , falls sie dauerhaft sind.

m.f.G. Alea

Dankeschön:)

0

Dankeschön:)

0

Dankeschön:)

0

Dankeschön:)

0

Geh zu deinem Hausarzt und lass ihn ein wenig telefonieren. Es gibt in jeder Stadt eine Art Notdienst und auch jede phsychiater hat eigentlich eine Notsprechstunde. Musst du hartnäckig bleiben!

Hausarzt soll dich zu einem Neurologen bzw. Psychater überweisen.

Rezeptfreie Medikamente?

Hayy Weis einer von euch wo man Rezeptfrei in einer (normalen) Apotheke Antidepressiva oder Ritalin bekommt? Ich hab Depressionen und will nicht das irgendwer das weis, deshalb geh ich auch nicht in eine Therapei aber das ist ein anderes Thema.... Ich hab von einigen Personen mit Depressionen Ggeört, Ritalin hemmt die Symptome einer Depression und deshalb wollte ich das auch mal versuchen... Soviel zum Grund der Frage :D

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Gehört das mit zu einer Depression?

Wenn man mal sich selbst abgrundtief hasst und danach die ganze Welt und die Gefühle ständig unkontrollierbar agieren. Ich möchte manchmal nur heulen oder etwas kaputt hauen. Falls ja, gibt es dafür Medikamente

Ich war auch mal in der Psychiatrie deswegen. Dort wurde gesagt, das ich Depression habe. Aber meine Eltern wollten nicht das ich dagegen Medikamente bekomme.

Ich frage mich halt ob das oben genannte auch einer Depression gehört. In der Psychiatrie war ich eigentlich nur wütend und nicht traurig und ich habe mich nie gehasst.

Ich mache momentan aus Gründen keine Therapie, gehe aber regelmäßig zum Psychiater wegen meiner ADHS Medikamente wenn das zu einer Depression gehört kann er mir dann Medikamente dagegen geben?

...zur Frage

Kann eine Therapie mit Reiki bei Depressionen helfen?

Hilft Reiki als Anwendung bei einer leichten Depression oder muss man immer zusätzlich noch Medikamente einnehmen? Muss man bei Verdacht gleich zum Psychologen oder erst zum Hausarzt?

...zur Frage

Antidepressiva ohne Depressionen?

Ein Freund von mir war in den letzten Jahren sehr oft beim Arzt und immer wieder wegen den gleichen Beschwerden, da aber kein körperlicher Grund gefunden wurde, vermutet sie nun einen psyschichen Grund und schickte ihn somit zum Psychiater. Also ging er natürlich zu dem von ihr empfohlenen Psychiater und kam direkt nach der ersten Sitzung mit Antidepressiva nach Hause. Es könnte natürlich sein das sich Depressionen bei jedem anders zeigen aber ich bin mir wirklich sehr sicher das er nicht an Depressionen leidet. Kann es gefährlich sein ein solches Mittel zu nehmen ohne Depressionen zu haben? Ich habe ihn natürlich gebeten den Psychiater anzurufen und noch mal nach dem genauen Grund zu fragen warum er dieses Mittel nehmen soll. Auf diese Frage hin wurde ihm gesagt er solle die Antidepressiva mal 21 Tage nehmen und dann schauen wir mal ob es besser geworden ist. Das erscheint mir doch sehr unprofessionell auf eine wage Vermutung hin ein solches Mittel direkt nach der ersten Sitzung zu verschreiben...Oder liege ich da falsch? Und kann es nicht sein das man, wenn man nicht schon depressiv war, es durch die Nebenwirkungen des Antidepressivas werden kann?

Verzeiht mir tippfehler oder ähnliches falls etwas vorhanden ist

...zur Frage

Soll ich Antidepressiva nehmen? Hat das Risiken?

Mir (weiblich, 14) wurden letztens Depressionen diagnostiziert und mein Arzt hat mir ein Antidepressivum verschrieben, aber ich weiß nicht, ob ich das wirklich nehmen soll. Hat das Nebenwirkungen oder Risiken? Wenn ja, welche? Vielen Dank im Voraus für Antworten. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?