zum welchem arzt wenn man med gegen depressionen haben will?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Theoretisch kann jeder Hausarzt ADs verschreiben. Diese sind jedoch logischerweise bei psychiatrischen Erkrankungen nicht die Fachleute 1. Wahl. (Jedoch zuständig um körperliche Ursachen vorher ausschließen zu können.

"Ersatzweise" könnte auch ein Neurologe helfen. Vielleicht kommt dieser auch auf die Hintergrüde der Lernlbockaden.

Ansonsten müssen Antidepressiva nicht bei Lernblockaden helfen. Ist zu der Depression noch eine andere Ursache dabei, muss auch diese abgeklärt werden.

Außerdem ist es etwas schwierig das richtige Antidepressiva zu finden. Stimulierende Antidepressiva können theoretisch bei Lernschwierigkeiten helfen, haben jedoch auch die bei Stimulanzien möglichen Nebenwirkungen, obwohl sie de facto keine reine Stimulanzien darstellen.

Es ist also eine schwere Wahl und ein Experte muss individuell entscheiden welche und ob Antidepressiva nötig sind!

Konzentrationsblockaden und Lernblockaden können von langanhaltenden Depressionen und Stress zeugen , falls sie dauerhaft sind.

m.f.G. Alea

kushti 18.04.2012, 20:25

Dankeschön:)

0
kushti 18.04.2012, 20:25

Dankeschön:)

0
kushti 18.04.2012, 20:25

Dankeschön:)

0
kushti 18.04.2012, 20:25

Dankeschön:)

0

Der Weg führt dich erst einmal zu deinem Hausarzt. Dieser wird dich dann zu einem Psychologen überweisen, welcher dann - sobald du deinen Termin hast - mit dir einen Lösungsweg erarbeitet.

Ob dieser Weg aber über die Medikamentöse Schiene oder über eine Terapie zur Beseitigung der Ursachen führt wird dir nur der Facharzt beantworten können.

Geh zu deinem Hausarzt und lass ihn ein wenig telefonieren. Es gibt in jeder Stadt eine Art Notdienst und auch jede phsychiater hat eigentlich eine Notsprechstunde. Musst du hartnäckig bleiben!

erst mal zum hausarzt, und der überweist weiter oder hilft selbst, wenn er sich dazu imstande sieht. besser ist allerdings ein arzt für naturheilverfahren und homöopathie - davon wirst du nicht medikamenten-abhängig !

Antidepressiva kann auch jeder Hausarzt verschreiben.

Allerdings wirken diese erst nach 14 Tagen.

Und ob das bei einer Lernblockade das Richtige ist, glaub ich auch nicht, denn die machen erst mal müde ( also sofort ), eher wäre wohl, wenn überhaupt, etwas angstlösendes - anxiolytisches - angesagt.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

o0Alea0o 12.04.2012, 14:24

denn die machen erst mal müde ( also sofort ), eher wäre wohl, wenn überhaupt, etwas angstlösendes - anxiolytisches - angesagt.

angstlösende/anxiolytische Antidepressiva machen nicht müde? :o Ich glaube da ist etwas falsch.

Außerdem machen nicht alle Antidepressiva müde oder sedieren. Es gibt sowohl stimulierende Antidepressiva (SNRIs, NDRIs, NARIs) als sogar Antidepressiva, die "dazwischen" liegen.

0
Nasdaq14 14.04.2012, 00:47
@o0Alea0o

Kann ich zumindest von Buspiron nicht behaupten - von Venlaflaxin schon -

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0

Neurologen verschreiben dir Antidepressiva

Tabletten helfen da kaum. Du benötigst menschliche Hilfe um deine Probleme zu lösen.

Hausarzt soll dich zu einem Neurologen bzw. Psychater überweisen.

zuerstmal zum Hausarzt

Du kannst auch Deinen Hausarzt fragen.

wenn die ausgebucht sind hast du pech

andre dürfen dich dahin überweisen dir aber keine harten drogen verschreiben-.-

dagegen gibts keine pillen, geh zum psychiater

Naturheilpraxis :D

Was möchtest Du wissen?