Wann endet der Mietvertrag genau?

12 Antworten

Ich interpretiere es so: Ich habe bis zum 03.12.2016 Zeit zu Kündigen, damit der Vertrag zum 01.02.2017 endet.

Falsch interpretiert. Der 3. Werktag im November ist Geschichte. Folglich zählt die Kündigungsfrist ab Dezember.

Jetzt nimm deine linke oder rechte Hand, strecke alle Finger + den Daumen hoch und beginn zu zählen Dezember, Januar. Sind das 3? Also weiter Februar. Zum Ende diesen Monats ist deine Kündigung wirksam, nicht zum Anfang.

... dass der Mietvertrag erst am 01.03.2017 enden würde. Hat sie recht?

Ja, fast: Dein Mietvertrag endet "zum Ablauf des übernächsten Monats", nicht mit Beginn der darauffolgenden, der dem Kündigungsmonat folgt, an dem "spätestens am dritten Werktag" Kündigung erklärt wurde, § 573c I BGB.

Die Kündigungsfrsit umfasst demnach 3 Monate abzüglich einer Karenzzeit im Kündigungsmonat von den ersten drei Werktagen :-)

Meint: Deine Kündigung mit Schreiben vom 28.11. ist bis zum 03.12. zugegangen zum 28.02.2017 wirksam erklärt.

Spätestens am 01.03. hat Rückgabe zu erfolgen.

G imager761

Nein, deine Vermieterin hat Recht. Es müssen 3 komplette Monate sein. Wenn deine Kündigung zum 3.12. bei der Vermieterin als Einwurfeinschreiben im Briefkasten ist und du die Vertragskündigung zum 28.2.17 benennst, musst du für die drei Monate Dezember, Januar und Februar noch die Miete bezahlen und am 1.3.17 muss deine Wohnung geräumt sein. LG 

Kann ich früher aus meinem Mietvertrag raus?

Im Juli letzten Jahres habe ich ein WG-Zimmer in einer Studentenwohnung bezogen, aus dem ich jetzt so schnell wie möglich raus will. Ich habe einen einzelnen Vertrag für das Zimmer mit dem Vermieter vereinbart. Der genaue Wortlaut für Mietdauer und Kündigung: "Das Mietverhältnis beginnt am 1. September 2016 und wird für 1 Jahr fest geschlossen. Danach kann das Mietverhältnis vom Mieter bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Kalendermonats schriftlich gekündigt werden. Die fristlose Kündigung richtet sich nach §15 und den gesetzlichen Vorschriften". An keiner Stelle steht, dass ich von der 3 monatigen Kündigungsfrist zurücktrete. Um dies zu untermauern wäre es schön, wenn mir jemand den zugehörigen Paragraph nennen könnte. Keiner meiner erbrachten Nachmieter will das Ziimmer, weil die Küche echt eklig ist und ich schon seit langem nicht mehr da esse, könnte man hier nicht wenigstens die Miete mindern?

...zur Frage

Was bedeutet dieser Satz- Mietvertrag?

Was bedeutet dieser Satz ? Mietvertrag im September unterschrieben, Mietbeginn ist 7.November. Kann ich jetzt kündigen bevor ich einziehe? " Sollte das Mietverhältnis innerhalb einer gegebenenfalls vereinbarten grundmietfreien Zeit von dem Mieter gekündigt werden, entfällt die grundmietfreie Zeit ersatzlos. Der Mieter verpflichtet sich für diesen Fall, die Grundmiete rückwirkend auf den Zeitpunkt des Mietbeginns nachzuzahlen".

"Der Vertrag kann vom Mieter bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Kalendramonats schriftlich gekündigt werden. Die fiistlose Kündigung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

...zur Frage

4 Monate Kündigungsfrist beim Mietvertrag?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe eine Frage zur Kündigung meiner Mietwohnung. 

Ich habe am 1.10.2018 gekündigt (persönlich abgegeben )

Im Mietvertrag steht das die Kündigungsfrist 4 Monate beträgt 

Also müsste ich zum 1.2 2019 raus sehen 

Ist die 4 Monate Kündigungsfrist rechtens ,die bei mir im Vertrag steht ?

Würde much freuen um Rückantwort

...zur Frage

Kann ein befristeter Untermietvertrag ab sofort gekündigt werden, wenn beide Parteien einverstanden sind, aber keine Kündigungsfrist vorausgesehen wurde?

Im Untermietvertrag steht nichts über eine Kündigungsfrist, sondern nur dass der Vertrag vor Ablauf der Untermietzeit nicht ordentlich gekündigt werden kann. Die Hauptmieterin möchte die Wohnung auch nicht für sich oder die Familie benutzen oder so was Ähnliches (also keine außerordentliche Kündigung). Wir wollen nicht mehr zusammen wohnen.

Für den Untermieter (meine Person) gilt noch: abweichend hiervon gilt, dass der Untermieter bis zum 3. Werktag des Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Kalendermonats kündigen kann. Der Zugang der schriftlichen Kündigung ist maßgeblich-->also heißt das, dass ich dennoch Miete für 2 Monate zahlen müsste, wenn der Hauptmieter die Kündigung ebenso ab sofort möchte? Oder hat er keinen Anspruch darauf? Die Kommunikation ist zurzeit kompliziert und darum will ich das rechtzeitig wissen.

Vielen Dank und freundliche Grüße

X

...zur Frage

Wann muss ich mit welcher Kündigungsfrist meine Mietwohnung kündigen und zu welchem Zeitpunkt wird die Kündigung wirksam?

Mein Mietvertrag enthält folgende Bestimmung zum Thema Mietzeit:

  1. Das Mietverhältnis beginnt am 01.08.2015 und läuft auf unbestimmte Zeit. Die Vertragfsparteien sind sich darüber einig, dass das Mietverhältnis frühestens 2 Jahre nach Mietbeginn von beiden Parteien, das heißt frühestens zum 30.07.2017 mit gesetzlicher Kündigungsfrist zum Ende des Kalendermonats ordentlich kündbar ist.

Zu welchem Zeitpunkt komme ich aus dem Mietvertrag raus und wann kann ich frühestens die Kündigung aussprechen?

...zur Frage

kündigung trotz arbeitsunfall?

hallo, mein man ist bei eine zeitarbeitfirma seit den 9 Mai 2012 eingestellt. Sein Vertrag endet am 14.12.2012. Nun hat mein man einen Arbeitsunfall und wurde operiert. Er liegt noch auf staton.Darf er jetzt gekündigt werden wenn sein vertrag endet????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?