zum themna abschaltung des digitalen Fernsehns, ist es nur moralisch verwerflich oder auch rechtlswiedrig?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

rechtlich fragwürdig 50%
"nur" moralisch verwerflich 50%
defintiv rechtswiedrig 0%

3 Antworten

rechtlich fragwürdig

was hat das mit Moral zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickiLittle
27.09.2016, 13:57

tja, was recht mit moral zu tun hat, das frage ich mich hin und wieder auch...

0
"nur" moralisch verwerflich

Ein mündliches Versprechen ohne Schriftteil mit Unterschrift kann von so einem Unternehmen kaum als Zusicherung gewertet werden, somit dürfte es rechtlich auch nicht anfechtbar sein. 

Anfechtbar wäre dann allenfalls der Fernsehvertrag, wenn du ohne Receiver nicht mehr schauen kannst (Sonderkündigungsrecht), hier müssten sie dann vielleicht einen Receiver kostenlos anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickiLittle
27.09.2016, 13:56

das sehe ich nicht so. auch mündlich geschlossene verträge gelten. bleibt die frage nach der beweisbarkeit. die sollte hier aber gegeben sein. es müsste ja genügend zeugen geben...

0

Warum fehlt in Deiner Auswahlmöglichkeit der Punkt

"rechtlich einwandfrei"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickiLittle
20.09.2016, 18:16

moralisch fragwürdig ist ja rechtllich einwandfrei...

fakt ist aber, dass es irgendiwe einen faden nachgeschmack hat,wenn so groß posaunt wird "wir schalten das analoge fernsehn nicht ab, und dann bums, nur 4 Jahre später tun sies doch...

und ich gehe NICHT davon aus, dass zu dem zeitpunkt im Unternehmen noch keiner wusste, dass es so kommt. wenn doch - armes deutschland, wenn in allen großkonzernen so agiert wird :-)

0

Was möchtest Du wissen?