Zum Thema Freudscher Versprecher: Wenn ein Mann gefragt wird, ob eine Frau seine Freundin ist und er antwortet: Leider ist das nicht wahr. ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das leider kann sich darauf beziehen, dass es dem Mann leid tut, dass besagte Frau nicht seine Freundin ist oder aber, dass es ihm leid tut, überhaupt keine Freundin zu haben. Also völlig losgelöst von besagter Frau.

Und zumindest in meinem Falle ist das kein Versprecher, sondern Teil meiner Taktik. Je nachdem, wie Frau dann darauf reagiert, weiß man in etwa, woran man ist.

Es sei an dieser Stelle mal dahingestellt, ob es sich bei deinem Beispiel um einen Freudschen Versprecher handelt oder nicht, darum geht es ja letztendlich auch nicht. Es gibt für diese Formulierung so oder so einige Deutungsmöglichkeiten. Das wären dann zum Beispiel, das es dem Mann grundsätzlich leid tut, derzeit keine Freundin zu haben, das es dem Mann explizit leid tut gerade diese Frau nicht als Freundin zu haben und last but not least, könnte dieses „ leider „ ihm auch sozusagen nur herausgerutscht sein und völlig bedeutungslos sein. Auffällig ist dabei allerdings, das der Mann eine an ihn gestellte Frage mit einer Behauptung verwechselt welche er mit seiner Antwort meint quasi entschärfen zu müssen.

Das bedeutet, dass er gern mit ihr zusammen währe

Was möchtest Du wissen?